Verband setzt Punktspiele fort

Aue/Schwarzenberg.

Der Schachverband Sachsen will die im März wegen Corona gestoppte Punktspielsaison 2019/20 noch dieses Jahr beenden. Am 20. September und am 15. November sollen die offenen Spiele von Sachsenliga bis 2. Bezirksklasse ausgetragen werden. Das ist überraschend, weil die Ligen darüber unter Regie des Deutschen Schachbunds - Bundesliga bis Oberliga - die Saison bis Frühjahr 2021 verlängert haben. In Sachsen soll es nach der Spielzeit 2019/20 zur Überbrückung einen freiwilligen Ligenbetrieb ohne Auf- und Abstieg geben. Betroffen sind in Landesklasse und Bezirksliga auch Teams vom ESV Nickelhütte Aue, von der SG CX Schwarzenberg-Raschau und vom SV Saxonia Bernsbach. (ban/ane)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.