Viele Pleiten zum Pokalstart

Die Fußballer aus dem Altkreis Annaberg haben zum Auftakt der Pokalentscheidungen keine Bäume ausgerissen. Zehn Mannschaften sind ausgeschieden, nur sechs kamen weiter. Davon konnten sich drei Teams wegen direkter Altkreisduelle nicht gegen den Einzug in die nächste Runde "wehren". Im Rennen um den Erzgebirgspokal scheiterte der BSV Zschopautal mit 2:5 beim FSV Sosa. Der Erzgebirgsliga-Absteiger, bei denen diesmal Abteilungsleiter Patrick Salzer das Tor hüten musste, lagen zur Pause 2:1 in Führung, nachdem Manuel Schramm (12., 42.) zweimal getroffen hatte. Allerdings werden die BSV-Spieler von einem Namen träumen: Nachdem Kevin Unger das 1:0 erzielt hatte, legte Philipp Unger einen "Quattrotrick" nach - vier Treffer in der 66., 68., 68. und 89. Minute zum 5:2. Ähnlich torreich ging es in Buchholz zu, wo die gastgebenden Eisenbahner um Dominik Eulig (Foto, grünes Trikot) gegen Schwarzbach/Elterlein mit Kevin Peschke 2:4 unterlagen. Die 1. Hauptrunde um den Kreisklassenpokal haben zudem Gelenau II, Neudorf II, Jöhstadt sowie die Spielgemeinschaften Arnsfeld und Neundorf-Wiesenbad erreicht. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...