Vier Vereine teilen sich vier Titel

Einmal Gold haben die Kegler des Altkreises bei der Erzgebirgseinzelmeisterschaft gewonnen. Fast alle aber gaben in den Endläufen ihr Bestes. Trotzdem musste sich ein Titelverteidiger mit Silber begnügen.

Lößnitz.

Die Kegel-Anlagen des Lößnitzer SV sind am Wochenende hochfrequentiert gewesen. Acht Frauen und zwölf Männer schoben die Kugeln im Endlauf der Erzgebirgseinzelmeisterschaft. In Geyer und in Auerbach wurden zudem die Finalrunden der Männer Ü 50 und Ü 60 ausgetragen. Die Gewinner der vier Wettbewerbe kamen aus vier verschiedenen Vereinen.

Unter den qualifizierten Frauen konnte Annett Besner vom BSV Ehrenfriedersdorf ihren Platz aus dem Vorlauf nicht verbessern. Mit insgesamt 1014 Kegeln (Finale 517) blieb sie Fünfte. Neue Titelträgerin in einem echten Wimpernschlagfinale wurde Yvonne Wagner vom Neustädtler SV, die zwei Kegel vor Angela Schulz aus Lößnitz einkam. Franziska Uhlig, ebenfalls aus Lößnitz, sicherte sich auf ihrer Heimbahn Bronze. Bei den Männern lag nach dem Vorlauf Chris Nestler denkbar knapp an der Spitze. Hinter dem Ehrenfriedersdorfer lauerte neben der Stollberger Armada auch Uwe Otto aus Cranzahl. Rico Kämpe (566), Thomas Mosel und Alexander Arnold (beide 550) legten ordentlich vor und lagen vor dem letzten Durchgang vorn. Und in diesem standen neben Nestler und Otto mit Marco Gomez und René Köhler weitere Stollberger am Start. Letztlich aber blieb für diese nur Bronze, weil Nestler mit 576 Holz auch im Finale das beste Ergebnis erzielte und sich mit insgesamt 1160 Kegeln überlegen Gold vor Otto sicherte.

Bei den Männern der Ü 50 gab es in Geyer zwischen André Schmieder und Heiko Kaulfuß ein Klasseduell um den Titel. Dies war bereits nach den Vorlaufergebnissen abzusehen - und stellte sich auch so ein. Gleich das erste Kräftemessen zwischen Jörg Schönherr (TSG Sehma) und Frank Teucher (SV Niederschmiedeberg) entwickelte sich zu einem Krimi, der mit einem Punkt zugunsten von Teucher ausging. Für das erste Topergebnis sorgte anschließend Stefan Peter (Harmonie Annaberg), der zunächst die Spitze übernahm. Im letzten Duell zwischen den beiden Vorlaufbesten sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für André Schmieder vom HSV Seiffen aus. Aber Heiko Kaulfuß vom Neustädtler SV ließ nicht locker und kämpfte sich wieder heran. Letztlich aber behielt Schmieder mit 593:587 die Oberhand und gewann den Titel mit insgesamt 1173:1164 Kegeln vor Kahlfuß.

Die Männer der Ü 60 haben einen neuen Meister. Jürgen Barth fing Titelverteidiger Reiner Walther noch ab. Doch was war das für ein Endlauf auf den anspruchsvollen Bahnen in Auerbach. Gleich zu Beginn des Finales schockte Barth (SG Nickelhütte Aue) die Konkurrenz mit starken 550 Kegeln. Alle folgenden Spieler bissen sich an dieser Marke die Zähne aus. Auch der Vorlaufzweite, Ulrich Rebentisch vom KSV Buchholz, musste sich geschlagen geben und fiel sogar noch aus den Medaillenrängen heraus. Etwas Pech hatte Walther, da er im Schlussdurchgang auf Grund eines kurzfristigen Ausfalls eines Finalisten allein spielen musste und somit keinen direkten Gegner hatte, mit dem er sich hätte pushen können. Dennoch schaffte er mit 519 Holz das zweitbeste Endlaufergebnis, für die Titelverteidigung reichte dies aber nicht. Somit wurde Barth Erzgebirgsmeister mit insgesamt 1066 Kegeln vor Walther und Karl-Heinz Simon vom SV Neuoelsnitz. Jürgen Bartl vom SV Bärenstein kam dank der besseren Abräumer vor Dieter Lauckner (SG Nickelhütte Aue) auf Platz sechs ein.


Erzgebirgsmeisterschaft

Alle Medaillengewinner sowie die Platzierten aus dem Altkreis Annaberg

Frauen in Lößnitz

1. Yvonne Wagner (Neustädtel)1082

2. Angela Schulz (Lößnitz)1080

3. Franziska Uhlig (Lößnitz)1040

5. Annett Besner (Ehrenfriedersdorf)1014

Männer in Lößnitz

1. Chris Nestler (Ehrenfriedersdorf)1160

2. Uwe Otto (Cranzahl)1121

3. Rico Kämpe (Stollberg)1111

Männer Ü 50 in Geyer

1. André Schmieder (Seiffen)1173

2. Heiko Kahlfuß (Neustädtel)1164

3. Stefan Peter (Harm. Annaberg)1127

7. Jörg Schönherr (Sehma)1075

8. Frank Haase (Glückauf Buchholz)1073

Männer Ü 60 in Auerbach/E.

1. Jürgen Barth (Aue)1066

2. Reiner Walther (Sehma)1060

3. Karl-Heinz Simon (Neuoelsnitz)1038

5. Ulrich Rebentisch (Glück. Buchholz)1030

6. Jürgen Bartl (Bärenstein)1028


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.