Vierter Erfolg bringt Luft nach unten

Handball, Bezirksliga: HCAB siegt in Mittweida

Annaberg-Buchholz.

Die Bezirksliga-Handballer des HC Annaberg-Buchholz haben erneut zwei Punkte ergattert. Beim TSV Fortschritt Mittweida siegten sie 31:27. Danach sah es beim 11:16 zur Pause noch nicht aus.

"Durch Kampf und eine starke Teamleistung haben wir gewonnen", stellte Trainer Uwe Eger fest. Zunächst musste er aber mit ansehen, wie sich die Gastgeber nach ausgeglichenem Beginn einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiteten. Der Favorit schien in der richtigen Spur, überwand auch die 5-1-Deckung, mit der Mittweidas Spielmacher außer Kraft gesetzt werden sollte. Allerdings schaffte es der HCAB, sich mit schnellen Toren heranzukämpfen, lag dennoch zur Pause fünf Tore hinten. Eger instruierte seine Männer in der Kabine und predigte: "Wir müssen schneller spielen, die Lücken effektiver nutzen." Dies setzten seine Männer um.

Zudem bekamen die Mittweidaer arge Probleme, die Abwehr der Kreisstädter zu knacken. Die Annaberger ließen anfangs der zweiten Hälfte nichts zu, glichen durch oft einfache Tore zum 16:16 (36.) aus. Von da an lief es ausgeglichen, bevor der HCAB die letzten Kräfte mobilisierte und eine Minute vor Ultimo 29:27 in Führung ging. Der TSV stellte notgedrungen auf Manndeckung um - erfolglos. Denn der HCAB zelebrierte schnelles Passspiel und riss dadurch Lücken, die zu weiteren Toren führten. "Dadurch haben wir ein hartes, aber auch wichtiges Spiel für uns entschieden. Damit hatte ich nicht wirklich gerechnet", sagte Trainer Eger zufrieden. Die Mittweidaer, seit Jahren eine feste Größe in der Bezirksliga, bleiben auf Platz 5, die Annaberger sind auf Platz 8 nach vorn gerückt. Am 26. Januar geht es daheim gegen den viertplatzierten VfB Lengenfeld weiter. (mas)

HCAB: Steiner - Hartig (1), Rösch (6), Hertel, Teubner (4), Schmidt (1), Ruppert (5/1), Schierig (9/3), Schaarschmidt, Herklotz (1), Lützendorf (1), Lötsch (3); Siebenmeter: HCAB 4/4; TSV 3/2; Strafminuten: HCAB 6, TSV 2

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...