Volleyball - "Hormissen" wollen zustechen

Hormersdorf.

Die Volleyballerinnen des SV Germania Hormersdorf reisen als Außenseiterinnen zum letzten Spiel in diesem Jahr bei den Neuseenland-Volleys Markkleeberg II. Chancenlos sieht sich der Tabellensiebente beim Fünften allerdings nicht. "Es wird schwer. Aber Markleeberg hat bislang auch keine optimale Runde gespielt. Da können wir durchaus auf einen Ausrutscher hoffen", sagt Trainer Thomas Kroschk. Bei den "Hormissen" fehlt Yvonne Hartig weiter verletzungsbedingt, ansonsten sind alle Spielerinnen fit. Spielbeginn ist am Sonntag, 11 Uhr. ( jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...