Vom Top-Duo mit 63 Toren trifft diesmal nur einer

Deutschneudorf feiert die Meisterschaft, Neudorf verpatzt die Generalprobe: In der Fußball-Kreisliga sind alle Würfel gefallen.

Annaberg-Buchholz.

Mit einem 6:0 gegen den FSV Marienberg II hat der SV Deutschneudorf einen schönen Grundstock für seine Meister- und Aufstiegsfeier gelegt. Dagegen müssen der SV Großrückerswalde II, der FV Amtsberg und die SG Borstendorf runter in die Kreisklasse. Neu kommen dagegen alte Bekannte in die Kreisliga: FSV Pockau-Lengefeld, SV Dittmannsdorf, VfB Annaberg II und FV Königswalde.

Mildenau - Amtsberg 1:1 (1:1): TSV-Mannschaftsleiter Martin Hunger sah sein Team als das stärkere. "Wir haben gut angefangen, sind allerdings in der 18. Minute in einen Konter gerannt", sagte er. Der Ausgleich durch Kunz hat dann einige Zeit auf sich warten lassen. "Die zweite Halbzeit haben wir nicht hingekriegt, so blieb es beim Unentschieden. Letztlich sind wir zufrieden, weil nicht abgestiegen", so Hunger, dessen Elf auf Rang 10 abschließt. Etwas unschön der Platzverweis in der 51. Minute wegen Tätlichkeit. "Unser Mann hat seinen Fehler aber sofort eingesehen", betonte Hunger.

Neudorf - Geyer 1:3 (0:1): Im Duell Vierter gegen Fünfter - mit den besten Torjägern der Staffel - hat nur der aus Geyer nachgelegt. Philip Unglaube traf zweimal ins Netz. Ohnehin war Christian Steingräber bedient: "Wir waren klar die bessere Mannschaft, haben aber dann große Fehler gemacht. Geyer hat das gnadenlos zu Torerfolgen genutzt", so der Neudorfer Trainer nach der verpatzten Generalprobe vor dem Pokalfinale. "Ich bin etwas enttäuscht, hoffe aber, dass wir im Endspiel ordentlichen Fußball spielen."

Zöblitz - Zschopautal 0:2 (0:1): Beiden Mannschaften war anzumerken, dass die Luft langsam raus ist. "Ein Spiel, das vor sich hinplätscherte und in dem die Zschopautaler etwas cleverer waren", so VfB-Vorsitzender Heiko Kaden. Die Gäste schließen als Zweite ab, hatten aber ohnehin bereits den Aufstiegsverzicht erklärt. Die Zöblitzer gehen als Achte durchs Ziel. (mit urba)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...