Vorgeschmack aufs große Turnier

Rund 200 Teilnehmer aus drei Bundesländern hat das "kleine" Reit- und Springturnier des RFV Seifersdorf angelockt. Unterschiedliche Gesichter zeigte Petrus.

Seifersdorf.

Einen Vorgeschmack auf das vom 12. bis 14. Mai anstehende, bundesoffene Reit- und Springturnier des RFV Seifersdorf haben sich am zurückliegenden Wochenende zahlreiche Pferdesportler aus der näheren und ferneren Umgebung geholt. Vor allem ging es darum, sich mit den Bedingungen vor Ort vertraut zu machen und den Pferden den Platz und die Hindernisse zu zeigen. Für die rund 200 Teilnehmer aus drei Bundesländern ertönte über 350-mal das Startsignal und dies bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen. Während die Dressurreiter am Samstag noch schwer mit den Wetterkapriolen zu kämpfen hatten - Sonne, Regen und Hagelschauer wechselten sich ab - hatten die Springreiter am Sonntag mehr Glück. Es war trocken und sonnig sowie an geschützten Stellen sogar einigermaßen warm. Dies spiegelte sich auch in der deutlich höheren Besucherzahl am zweiten Tag wieder.

Insgesamt wurden 16 Sieger ermittelt. Erfolgreichster Reiter war René Köhler vom gastgebenden RFV, der bei sechs Starts mit einem ersten, zwei zweiten, zwei dritten und einem vierten Platz aufwartete. Köhler hatte sich wahrscheinlich auch am besten auf das Turnier vorbereiten können. In den vergangenen beiden Wochen ritt er seine Pferde unter spanischer Sonne. Er gewann unter anderem ein L-Springen und war im anderen L-Springen Zweiter und Dritter. Weitere Siege für Kreisvertreter gab es in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A durch Marleen Günther aus Dorfchemnitz und im Spring-Wettbewerb Klasse E für Joline Kubanke vom Gastgeberverein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...