Weiter auf Aufstiegskurs

Schach: SG Blumenau feiert Auswärtssieg in Aue

Blumenau.

Weniger Mühe als erwartet hatten die Blumenauer Schachspieler beim ESV Nickelhütte Aue III. Gegen den Vorjahresmeister setzte sich der Lokalvertreter mit 5:3 durch, sodass er als Spitzenreiter der 2. Landesklasse (Staffel C) dem Aufstieg nahe ist. Die Gastgeber, die nur mit sieben Akteuren antraten, wurden mit klugen Varianten klar beherrscht, wobei die Partien an den letzten drei Brettern dank Daniel Loncke, Robin Leonhardt und Thomas Meyer allesamt an Blumenau gingen. Hinzu kamen der kampflose Erfolg von Felix Bräuer und die beiden Remis von Peter Simon und Jan Matthes. Spannung verspricht das nächste Spiel am 7. April, wenn die Blumenauer auf den SK König Plauen III treffen, der mit einem Punkt Rückstand den zweiten Platz belegt.

In der Bezirksliga festigte Eintracht Seiffen mit einem 5:3-Erfolg in Burgstädt Rang 4. Bemerkenswert war, dass die Gäste drei Partien an den vier Spitzenbrettern gewannen. Die SG Hohndorf sicherte mit einem 4:4 in Annaberg-Buchholz Rang 6. Den Sekt kaltstellen kann in er 1. Bezirksklasse der SV Lengefeld, der das Derby in Börnichen 6:2 gewann und nun mit vier Punkten Vorsprung endgültig auf Aufstiegskurs ist. Während Gelenau nach dem Remis gegen Gornsdorf im Mittelfeld der Tabelle verharrt, läuten bei der SG Blumenau II (9.) durch die knappe 3,5:4,5-Niederlage gegen Freiberg II die Alarmglocken. Für den SV Marienberg ist die Saison in der 2. Bezirksklasse bereits vorbei. Mit dem 5:3-Sieg in Neukirchen landete das Team auf Rang 3. (we)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...