Weste soll weiß bleiben

Volleyball: Zwei Zschopauer Teams wollen punkten

Zschopau.

Während die Drittliga-Volleyballer des VC Zschopau noch bis zum nächsten Wochenende pausieren, müssen zwei andere Teams des Vereins schon diesen Samstag, 14 Uhr, ran. Dabei handelt es sich einerseits um die Damen, die in der Regionalliga Ost den Anschluss zu den Medaillenrängen wahren wollen. Beim Chemnitzer VV (2.) will der Tabellenfünfte aus dem mittleren Erzgebirge an die gute Leistung des letzten Spiels anknüpfen, als dem Spitzenreiter aus Leipzig die erste Saisonniederlage beigefügt wurde. Ihren Trend fortsetzen will außerdem die zweite Männer-Mannschaft des VC, die in der Sachsenliga bislang ungeschlagen ist.

Die Chancen, die Hinrunde mit einer weißen Weste zu beenden, stehen für die Mannschaft von Trainer Mathias Ellwart nicht schlecht. Schließlich tritt der Spitzenreiter am Samstagnachmittag beim Tabellenletzten SV Motor Mickten an. Ein Duell der Gegensätze, könnte man meinen. "Aber das wird ganz schwer", sagt Ellwart und tritt damit auf die Euphoriebremse. Er schätzt den Gegner stärker ein, als die Tabelle auf den ersten Blick vermuten lässt. So gelang Mickten in sechs Partien nur ein Sieg, allerdings stehen dabei acht Satzgewinne für das Schlusslicht zu Buche. Gleichzeitig hat der VC Zschopau II mit Personalsorgen zu kämpfen. Hoffnung macht Ellwart jedoch der starke Auftritt der jungen Spieler aus der zweiten Reihe zuletzt im Landespokal: "Das hat viel Spaß gemacht." (anr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...