Wismutpokal geht erneut an den SV Grimma

Knapp 300 Schwimmer sind in Aue angetreten. Gastgeber FC Erzgebirge plagten verletzungs- und krankheitsbedingt Personalprobleme.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...