Wolkensteiner in Top Ten

Kart: Nachwuchsfahrer trotzt schwierigen Bedingungen

Wolkenstein.

Matteo Carrozza aus Wolkenstein hat beim gemeinsamen Lauf des Süddeutschen und des Ostdeutschen ADAC Kart Cups (OAKC) im bayerischen Wackersdorf in der Tageswertung unter 29 Teilnehmern den siebenten Platz belegt. "Es war ein sehr schwieriges Wochenende mit ständig wechselnden, teilweise nassen und kalten, Bedingungen. Ich konnte den Speed der Spitzengruppe mitgehen, was sehr viel Spaß gemacht hat", sagte der 16-Jährige, der in den drei Rennen der Klasse X30 Senior an den Start ging. Durch die Zusammenlegung beider Cups sei Rang 7 ein sehr gutes Ergebnis. Als bester OAKC-Pilot übernahm Carrozza beim vorletzten Saisonrennen gleichzeitig die Meisterschaftsführung. Das Finale geht am 1. November im ostsächsischen Lohsa über die Bühne.

Vorm OAKC-Finale steht für den Wolkensteiner noch der vierte und gleichzeitig letzte Lauf des ADAC Kart Masters, ebenfalls in Wackersdorf, auf dem Programm. Wenngleich er hier in der Tabelle abgeschlagen auf Rang 20 liegt, wolle er mit einem guten Einzelergebnis zumindest noch ein Achtungszeichen setzen und sich für sein letztes und entscheidendes Rennen des Corona-Jahres 2020 richtig in Schwung bringen. (th)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.