Fußball - Ernüchtert zurück von Trainertagung

Daniel Schneider ist mit den gleichen Eindrücken von der Internationalen Trainertagung zurückgekehrt wie es verschiedene Fernsehberichte vermittelten: ernüchtert. "Wie viele andere war ich enttäuscht, dass der Bundestrainer nicht erschienen ist", sagte der Geschäftsführer des Kreissportbundes, zugleich im Besitz der A-Lizenz als Fußballtrainer. Vor seinem Wechsel ins Erzgebirge 2014 hatte er beim TSV 1860 München und beim FC Ismaning Mannschaften betreut. "Ich empfinde Jogi Löws Fernbleiben als schade, weil es mir nicht um Kritik am deutschen WM-Auftritt gegangen wäre, sondern etwa darum, wie wir im Nachwuchs Strukturen verbessern. Das muss einen Bundestrainer doch interessieren und da muss er seine Meinung einbringen", so Schneiders Standpunkt. (mas)

0Kommentare Kommentar schreiben