Zähem Start folgt klarer Sieg

Dem SV Tanne Thalheim ist in der Erzgebirgsliga ein Start nach Maß geglückt. Beim 3:1 im Auftaktspiel gegen Blau-Weiß Crottendorf glänzten vor allem die Routiniers.

Thalheim.

Es sind die Tage des Rico Hesse. Schon beim ebenso torreichen wie knappen 5:4-Pokalerfolg jüngst gegen den FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach trug sich der 36-jährige Haudegen für seine Thalheimer in die Torschützenliste ein. Dabei ist das Toreschießen eigentlich so gar nicht sein Metier. Als Abwehrrecke soll er in erster Linie den Laden dichthalten. Doch wenn die Gelegenheit günstig erscheint, dann packt er sie beim Schopf und geht mit nach vorn. Und packt die technisch ganz feine Klinge aus.

So wie am Samstag. 1:1 stand es im Eröffnungsspiel des Kreisverbandes zwischen dem SV Tanne Thalheim und Blau-Weiß Crottendorf, als Hesse mit dem Ball am Fuß am gegnerischen Strafraum auftauchte. Kein Mitspieler anspielbar, also streichelte er den Ball mit der Sohle, schickte zwei Blau-Weiße ins Nirwana und versenkte den Ball rechts unten im Gehäuse. Fürwahr kein strammes Geschoss, aber eben akkurat platziert. "Das macht die Erfahrung. Jüngere hätten vielleicht drauf geballert", sagte der Torschütze. Der Treffer - es war der "Dosenöffner" in einer Partie, in der der Absteiger aus der Landesklasse zwar mehr Ballbesitz hatte, die Gäste aus dem Räucherkerzendorf sich aber nach Kräften wehrten. Insbesondere Patrick Pelka agierte bei den Crottendorfern auffällig. Der Abwehrspieler glänzte mit präzisen Tacklings, starkem Stellungsspiel und schaltete sich immer wieder in die Angriffe ein.

Die Thalheimer Führung konnte aber auch er nicht verhindern. Nach einem Traumpass in die Spitze zog Flügelflitzer Manuel Arnold aus halbrechter Position ab. Der Ball flog ins linke Kreuzeck und klatschte zuvor noch an den Innenpfosten. Doch schon im direkten Gegenzug kamen die Crottendorfer zum Ausgleich. Nach einem Schussversuch von Pelka landete der zweite Ball nach einem Querpass perfekt bei Markus Liebert. Dieser brauchte die Kugel nur noch ins leere Tor schieben.

Mit einer Riesenchance hätten die Gäste Anfang des zweiten Durchgangs sogar in Führung gehen können. Doch danach übernahmen die Gastgeber wieder mehr und mehr die Initiative. Schon nach dem 2:1 war die Gegenwehr weitgehend erloschen - und dies umso mehr, als sich auch Thalheims Torschütze vom Dienst noch in die Torschützenliste eintragen durfte. Manuel Grasse drosch den Ball mit Wucht ins linke Dreiangel. Im Gegensatz zum ersten Treffer blieb der Innenpfosten diesmal verschont - es war das dritte Traumtor für die Tannen. "Und bei besserer Chancenverwertung wären sogar noch mehr Treffer drin gewesen", sagte Hesse, der riesengroße Niveauunterschiede im Vergleich zur vergangenen Saison ausmachte. "Landesklasse und Erzgebirgsliga. Das sind zwei Welten", sagte er. Trotzdem sei es gut, den Ball flach zu halten. "Mal sehen, wie wir auf den Kunstrasenplätzen zurechtkommen. Davon gibt es in dieser Spielklasse deutlich mehr."

Tanne-Coach Rene Wendler freute sich ebenfalls über den gelungenen Saisonstart. "Das war eine Energieleistung, die umso höher einzuschätzen ist, weil viele Stammspieler gefehlt haben. Auch sein Gegenüber haderte mit dem Personal. "Wir waren heute eine bessere C-Mannschaft", sagte Simon Smidt. Der Stürmer, noch aus dem Vorjahr gesperrt, vertrat den im Urlaub weilenden René Lüttcher an der Seitenlinie. Der Sieg für die Thalheimer sei verdient gewesen. "Aber wenn wir kurz nach der Pause den Ausgleich machen und es am Ende 2:2 steht, dann kann sich auch niemand beschweren." Für sein Team gehe es in dieser Saison "nur um den Klassenerhalt", so Smidt.

Statistik Thalheim: Post, Hesse, Kirsten, Koch, Pfüller, Groschopp (76. Rößler), Teichert, Arnold, Grasse (88. Kinder), Hirsch (57. Schubert), Nötzel; Crottendorf: Glänzel, Fritzsch, Rother, Heinrich (66. Schwind), Bretschneider, Hunger, Pelka, Liebert (66. Schulz), Vetter, Baumann, Walde; Tore: 1:0 Arnold (25.), 1:1 Liebert (26.), 2:1 Hesse (62.), 3:1 Grasse (70.); SR: Breidel (Zöblitz); Z: 134

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...