Zehn Teams vertreten Altkreis im Bezirk

Am Wochenende starten die höherklassigen Kegler in die Punktspielsaison. Einige Ansetzungen und Ambitionen im Überblick.

Aue/Schwarzenberg.

In der nun beginnenden Kegel-Saison 2018/19 sind aus dem Altkreis Aue-Schwarzenberg fünf Herrenmannschaften im Spielbetrieb auf Bezirksebene aktiv: der ESV Zschorlau in der Bezirksliga, der SV Saxonia Bernsbach in der 1. Bezirksklasse sowie der Grünhainer KSV, der Lößnitzer SV und Saxonia Bernsbach II in der 2. Bezirksklasse. Bei den Damen vertreten zwei Teams den hiesigen Altkreis im Bezirk: Lößnitz in der Bezirksliga, Neustädtel in der Bezirksklasse. Bei den Senioren sind drei Mannschaften dabei: Bernsbach tritt in der Bezirksliga an, Grünhain und Lößnitz spielen in der Bezirksklasse.

In der Bezirksliga geht's am Sonntag, 9 Uhr für den ESV Zschorlau mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Hainichen los. Die aus der Verbandsliga abgestiegenen Zschorlauer, die sich erst einmal in der neuen Liga konsolidieren wollen, müssen zum Auftakt auf einen ihrer stärksten Spieler aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Zudem steht im Laufe der Hinrunde der Bahnumbau in Zschorlau auf dem Programm. Wie die Gastgeber dann auf neuer Bahn zurechtkommen, muss sich ebenfalls erst noch zeigen. Nichtsdestotrotz wollen sie aber alles daran setzen, mit einem Erfolg zu starten.

In der 1. Bezirksklasse, Staffel 2, legen die Bernsbacher am Sonntag, 12.30 Uhr mit einem vorgezogenen Heimspiel gegen den KC Erlbach los. Für die junge Mannschaft sollte als Saisonziel der Staffelsieg, damit der Aufstieg, auf dem Zettel stehen.

Für die Grünhainer beginnt die Saison der 2. Bezirksklasse, Staffel 1, am Sonntag, 9 Uhr zu Hause gegen Mehltheuer III. Die Lößnitzer treffen daheim auf den Kirchberger KV. Beide Teams sollten mit dem Abstieg eigentlich nichts zu tun haben, eher ein Wort im Kampf um den Staffelsieg mitreden. In der Staffel 2 tritt Bernsbach II an. Der Aufsteiger, für den in erster Linie der Klassenerhalt als Saisonziel gelten sollte, erwartet zum Auftakt am Sonntag, 9 Uhr Blau-Weiß Chemnitz.

Auch für die Bezirksliga-Damen aus Lößnitz wird es am Sonntag ab 9 Uhr wieder ernst. Sie müssen beim Aufsteiger TSV 90 Zwickau antreten und wollen sich zum Start gleich ein Erfolgserlebnis verschaffen. Die Damen des Neustädtler SV kämpfen in der Bezirksklasse, Staffel 1, um Punkte und genießen am Sonntag, 9 Uhr Heimrecht. Zu Gast ist das Team des SKV Auerbach. Mit der Heimstärke der vergangenen Saison sollte dem NSV der Auftaktsieg gelingen. Wenn sie im Saisonverlauf auch den einen oder anderen Auswärtspunkt erzielen, könnten sie in Sachen Aufstieg zu beachten sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...