Zschopauer rast zum Sieg

Enduro: Louis Richter in Lichtenberg erfolgreich

Lichtenberg.

Insgesamt 203 Zweier-Teams aus ganz Deutschland zog es zur Enduro-Challenge nach Lichtenberg bei Freiberg. In vier Stunden galt es, möglichst viele Runden auf der zwölf Kilometer langen Geländerunde, gespickt mit steilen Auf- und Abfahrten, kniffligen Waldpassagen sowie der legendären Kuhstall-Durchfahrt, zu absolvieren.

Nach Ablauf der Zeit lag das Duo mit Michel Lang aus Gelenau und dem Zschopauer Marvin Poller in Front, gefolgt von Louis Richter und Bastian Streit. Doch damit nicht genug, denn auf die besten 16 Paarungen wartete am Abend noch der sogenannte Epilog, welcher auf dem Hindernis-Parcours im Start-Ziel-Areal ausgetragen wurde. "Darauf freue ich mich am allermeisten", frohlockte Louis Richter aus Pockau, dessen Teamkollege ihm dabei gern den Vortritt ließ. "Louis ist dafür der richtige Mann, ihm liegt so etwas mehr", bekennt Bastian Streit, der seinem Kumpel am Streckenrand die Daumen drückte. Nach klaren Laufsiegen im Viertel- und Halbfinale zog Richter souverän ins Finale ein und warf erneut sein ganzes Können in die Waagschale. Zunächst auf Rang zwei, überholte er rasch den Führenden und querte das Ziel als Erster. "Es lief genau so, wie ich es mir erhofft hatte", jubelte der Sieger und fiel dabei seinem Fahrerkollegen überglücklich in die Arme. Das Gewinner-Duo durfte sich über 500 Euro Preisgeld freuen. (tei)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...