Zwei Teams beenden ihre Nullserien

Fußball: Lößnitz II lässt Punkte liegen - Grünstädtel siegt bei Kellerkind nur knapp

Aue/Schwarzenberg.

Im Spitzenduo der Fußball-Kreisliga West hat ein Team Federn gelassen. Während der SV Affalter als Tabellenführer beim 3:1 gegen Neudorf nichts anbrennen ließ und mit nunmehr 18Punkten Erster bleibt, hat die Reserve des FC Lößnitz gegen den VfB Grünhain-Beierfeld beim 1:1 Zähler liegen gelassen.

Für Letzteren ging es trotz des Remis bergab - von Rang 3 auf Platz 5, weil Verfolger wie Annaberg II und der SV Mittweidatal Raschau-Markersbach mit Erfolgen gegen Schönheide beziehungsweise Bockau aufholten. Kellerkind Schneeberg II holte sich im sechsten Spiel endlich erste Zähler, da die Concordia-Reserve in Zwönitz beim 5:2 fast ein bisschen überraschend auftrumpfte. Beim Vorletzten in Bockau läuft derzeit wenig zusammen. Auch Lauter sackte nach dem 0:2 bei Stollberg II wieder zwei Plätze auf Rang 12 ab.

In der 1. Kreisklasse West bleibt der 1. ESV Grünstädtel das Maß der Dinge, ließ auch am 7. Spieltag keine Niederlage zu. Mit 19 Zählern ist die Leistung mehr als solide, weil auch bei Kellerkind Affalter II/Alberoda erwartungsgemäß ein Dreier eingefahren wurde. Wobei sich die Grünstädtler beim 3:2 nach einer 3:0-Führung in Hälfte eins wohl fast zu sicher waren. So kam der Außenseiter gefährlich nah ran. Der vormals zweitplatzierte SV Lindenau ging bei Verfolger Eibenstock mit 0:6 förmlich unter. So sind die Bergstädter nun Vierte (12), der LSV Dritter (13). Zschorlau nutzte die Chance, schob sich dank des Siegs in Schwarzbach von Platz 3 einen Rang nach oben. Erneut leer gingen Bermsgrün II und Schwarzenberg II aus. Sie bleiben im Keller hängen.

Recht torarm verlief der jüngste Spieltag in der 2. Kreisklasse West. Dabei untermauerte Spitzenreiter Breitenbrunn mit einem minimalistischen 1:0 bei Burkhardtsgrün seine Führungsrolle. Dicht dran ist der SV Waschleithe, der sich bei Grünhain-Beierfeld II mit dem 2:1 aber auch mühte. Dem FSV Johanngeorgenstadt gelang endlich der erste Punktgewinn. Die Bergstädter gaben dank des 3:0 über Albernau sogar die Rote Laterne ab. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...