Zwölfter will gegen Spitzenreiter punkten

Annaberg-Buchholz.

Auf die zweite Mannschaft des VfB Annaberg wartet am Sonntag in der Fußball-Erzgebirgs-liga eine harte Nuss. Der Tabellenzwölfte empfängt 12.15 Uhr Tabellenführer FC Stollberg auf dem Kurt-Löser-Sportplatz. "Wir wollen unsere gute Form nutzen und auch gegen den Spitzenreiter punkten", sagt Trainer Willy Beckert.

Der Aufsteiger ist schlecht in die Saison gestartet, hat aber mittlerweile seit drei Spielen nicht mehr verloren. Optimistisch stimmt den VfB-Coach zudem, dass es keinerlei Verletzungsprobleme gibt. "Wir können in Bestbesetzung auflaufen", sagt Beckert. Die Stollberger könne er schlecht einschätzen. "Eine absolute Übermannschaft scheint das aber nicht zu sein. Dafür waren die Ergebnisse nicht deutlich genug." Sein Gegenüber Bernd Eichenmüller hat Respekt vor den Annabergern. "Aber wir haben den Anspruch, jeden Gegner in dieser Liga schlagen zu wollen."

Vor eine schwierigen Aufgabe steht auch Schlusslicht FV Blau-Weiß Königswalde, das ab 14 Uhr beim Vierten Oelsnitzer FC gastiert. Die Gelb-Schwarzen zählen zu den Überraschungsteams in dieser Saison, haben zuletzt aber zweimal nicht gewonnen. Zumindest auf dem Papier leichter hat es der SV Blau-Weiß Crottendorf. Der Tabellensiebte empfängt ebenfalls ab 14Uhr den Vorletzten Tirol Dittmannsdorf. (jüw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...