Zwönitzer landen Kantersieg

Handball, Verbandsliga: Zwönitzer HSV dominiert beim SSV Chemnitz/Rottluff

Chemnitz.

Einen in der Höhe nicht zu erwarteten Sieg haben am Samstag die Verbandsligahandballer des Zwönitzer HSV gefeiert. Das Team um Trainer Frank Riedel siegte beim Tabellenneunten SSV Chemnitz/Rottluff mit 42:24 (19:9).

"Die Mannschaft hat heute diszipliniert das umgesetzt, was wir im Vorfeld besprochen haben. So müssen wir auch die nächsten Aufgaben in Angriff nehmen", zeigte sich Riedel mit dem Auftritt in der Chemnitzer Sachsenhalle zufrieden. Bis zum 4:4 nach gut sieben Minuten gab es ein vorsichtiges Abtasten der Kontrahenten. Danach allerdings sorgten die Zwönitzer mit einem kleinen Zwischenspurt für klare Fronten und führten nach 14 Minuten 9:4.

Ein wieder einmal gut aufgelegter Michal Kerner sorgte im HSV-Gehäuse für den Rückhalt. Aufbauend auf eine starke Defensivleistung konnten die Gäste im Angriff schalten und walten. Von allen Positionen war der HSV gefährlich. Zur Pause hieß es 19:9 für Zwönitz.

Zurück auf dem Parkett versuchten die Chemnitzer, mit allen taktischen Abwehrvarianten und -mitteln, wieder ins Spiel zurückzukommen. Doch der HSV hatte immer die passende Antwort parat und vergrößerte den Vorsprung Tor um Tor. Selbst bei teils doppelter Manndeckung nutze der Rest des Teams die sich ergebenden Freiräume geschickt aus. Angesichts der deutlichen Führung gab Coach Riedel möglichst allen Spielern lange Einsatzzeiten. Am überlegenen Sieg änderte sich nichts. Alle Gästespieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Mit nun 23:5 Punkten bleibt der HSV Spitzenreiter. (bral)

Zwönitz Kerner, Stopp; Viehweger (3), Löbner (10/4), Schlömer (2), Hartenstein (8), Küntzel, Kotesovec (1), Brecko (10/1), Schmidt (4), Becher (3), Langer (1)

7 m: SSV 2/7, HSV 5/6; 2 min.: SSV 4, HSV 5

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...