Zwönitzer müssen um Dreier lange zittern

Fußball, Kreisliga: FSV gewinnt bei Spitzenreiter Affalter - Gornsdorfholt Remis beim Zweiten, Stollberg II verliert

Zwönitz.

Die Fußballer des FSV Zwönitz sind in der Kreisliga weiter vorn dabei. Die Mannschaft von Trainer Alexander Thost brachte am Sonntag einen 3:2-Sieg aus Affalter mit und damit dem Spitzenreiter die zweite Saisonniederlage bei. "Gegen Affalter zu gewinnen ist immer etwas Besonderes, denn das ist unserer heißestes Derby", sagte Thost.

Dabei konnten die Zwönitzer die Führung der Gastgeber sehenswert kontern. Der erst 17-Jahre alte Luca Groß erzielte nach 22 Minuten das 1:1 per direktem Freistoß. Vier Minuten später nutzte Marcel Kutz ein Abstimmungsproblem in der Affalterer Abwehr und drehte die Partie. Die Gastgeber glichen zwar vor der Pause nochmals aus, schwächten sich dann jedoch selbst. Ein Foul am durchgebrochenen Niclas Littmann hatte die Rote Karte zur Folge. Im zweiten Durchgang sorgte Marvin Rintschwentner dann schnell für die erneute Zwönitzer Führung, die die Gelb-Blauen dann mit viel Einsatz verteidigten. "Bis zur 70. Minute hatten wir die Partie im Griff. Aber dann haben wir wirklich gezittert", so Thost. Er sei "stolz wie Bolle" auf seine Truppe, die weiter auf Platz 4 steht, sich aber nun in Schlagweite der Spitzengruppe befindet.

Das liegt auch mit am TSV Elektronik Gornsdorf, der dem Tabellenzweiten Lößnitz II beim 2:2 auswärts zwei Punkte abknöpfte - in einem sehr körperbetonten Spiel mit zehn insgesamt Gelben Karten. "Der Auftritt war auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Und das trotz unserer nach wie vor dünner Personaldecke", so Frank Dost, der Trainer des Tabellenzwölften. Robert Ißler brachte den TSV nach 23 Minuten in Front, Philip Kirsten sorgte eine Viertelstunde vor Schluss für den Endstand.

Die zweite Mannschaft des FC Stollberg kassierte derweil die dritten Niederlage in Folge. Nach dem 1:5 in Neudorf und dem 0:6 daheim gegen Schönheide unterlag der Elfte mit 0:2 beim Sechsten Grünhain-Beierfeld. (jüw)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...