Zwönitzerinnen siegen souverän

Handball, Verbandsliga: HSV-Frauen bezwingen Riesa/Oschatz II mit 24:13 (11:5)

Zwönitz.

Gegen die Oberligareserve der HSG Riesa/Oschatz ist den Verbandsliga-Handballerinnen des Zwönitzer HSV ein ungefährdeter 24:13-Heimsieg (11:5) gelungen. Bereits der starke 4:0-Start innerhalb der ersten fünf Minuten war für den Verlauf der Partie richtungsweisend.

Die junge Gäste-Sieben von Riesa/Oschatz II fand im Prinzip über 60 Minuten hinweg keine Mittel gegen die flinke Abwehrarbeit der Gastgeberinnen. Nur fünf Tore gelangen der HSG im ersten Durchgang. So stand es zur Halbzeit 11:5 aus Sicht der Zwönitzerinnen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Gäste kamen nicht wirklich in Tritt. Die Erzgebirgerinnen indes bauten ihre Führung aus. Beim Treffer zum 17:7 konnte Michelle Kaulfuß den ersten Zehn-Tore-Vorsprung herauswerfen, der bis zum Ende Bestand haben sollte. Ihren ersten Einsatz in den letzten knapp 20 Minuten feierte nach anderthalb Jahren Pause Kapitänin Stephanie Hirsch und bedankte sich mit ihrem ersten Treffer in der Verbandsliga zum 18:8. Am Ende war der 24:13-Sieg auch in der Höhe verdient. (bral)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.