190 Fahrer im Sattel

Radsport: Hainichener Kriterium steigt am Sonntag

Hainichen.

Früher als in den vergangenen Jahren wird diesmal das Wolfram-Lindner-Gedächtnisrennen der Radsportler in Hainichen ausgetragen. Aufgrund von Terminschwierigkeiten wurde die Radsportveranstaltung bereits in den April verlegt. Für die Wettkämpfe am Sonntag liegen dem veranstaltenden RSV Hainichen 190Anmeldungen vor, sagt der stellvertretende Vereinschef Steffen Blech.

Ab 10 Uhr gehen dabei die verschiedenen Jugend-Altersklassen (U13, U15 und U 17) an den Start, ab 13 Uhr gehen die Senioren auf die Strecken. Dabei müssen die Männer bei diesem Kriterium insgesamt 64Kilometer zurücklegen - das entspricht 40 Runden auf einem Kurs durch Hainichen. Start und Ziel ist auf dem ISH-Gelände in der Frankenberger Straße.

Nachdem das Radkriterium in den Jahren zuvor im Rossauer Wald ausgetragen wurde, kehrte es 2018 in die Hainichener Innenstadt zurück. Mit Erfolg: Die Zuschauer nahmen das Kriterium an, auch bei den Jugend-Altersklassen waren rund 80Radsportler dabei. Allerdings nahmen am Elite-Rennen nur 20 Pedaleure teil.

Der erfolgreiche Radsport-Trainer Wolfram Lindner war Gründungsmitglied der Sektion Radsport der BSG "Motor" Hainichen. Er gehörte der Sektion bis 1959 an. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...