40-Meter-Tor bringt Auswärtssieg

Eine gute Vorbereitung hat den Handballerinnen aus Weißenborn ihren dritten Erfolg in Folge ermöglicht. Bereits Mittwoch könnte ein i-Tüpfelchen folgen.

Weißenborn.

Rotation Weißenborns Spielerinnen sind auf die letzte Aktion der Gastgeberinnen aus Plauen-Oberlosa vorbereitet gewesen. Eine halbe Minute vor dem Ende der Partie in der Handball-Sachsenliga ging es eigentlich darum, ein Unentschieden zu sichern. Stattdessen erkämpften sich die Damen den Ball und Torhüterin Luisa Groß sorgte mit einen Treffer aus 40 Metern für den 22:21 (10:10)-Auswärtssieg.

In der dramatischen Schlussphase des ausgeglichen Spiels hielt zunächst Plauen-Oberlosa die Trümpfe in der Hand. Knapp 50 Sekunden vor dem Ende führten sie mit einem Treffer. Nach einem Foul an Rotations Rückraum-Spielerin Franziska Israel gab es allerdings eine Rote Karte und einen Siebenmeter. Sophie Zeller nutzte die Chance zum Ausgleich. Um den vermeintlich letzten Angriff der Partie optimal zu spielen, nahm Plauen-Oberlosa 30 Sekunden vor dem Ende eine Auszeit.

"Sie waren dabei zu laut und haben wild gestikuliert, deshalb wussten wir, dass sie für ihre Torhüterin eine weitere Feldspielerin bringen würden", so Rotation-Trainer David Dehn. Diese Variante habe er schon im Vorfeld bei den Gegnerinnen ausgemacht. "Darauf haben wir uns vorbereitet und auch die Torhüterinnen aus der großen Distanz werfen lassen", so Dehn. Dies sollte sich bezahlt machen, wenngleich der Coach und sein Team während der Auszeit den Fokus darauf legten, keinen Treffer mehr zu kassieren. "Eigentlich war es ein typisches Unentschieden-Spiel", sagt Dehn. Doch ein abgewehrter Pass landete letztendlich bei Torhüterin Luisa Groß, die aus großer Entfernung den Siegtreffer erzielte.

Damit gelang Weißenborn der dritte Erfolg in Serie. Mit 6:2 Punkten stehen sie nun auf Platz 3. Bereits am Mittwoch tritt Rotation zum Nachholspiel des 3. Spieltags beim HC Leipzig II (6.Platz/4:4 Punkte) an. "Da schalten wir jetzt in den Champions-League-Modus", sagt Dehn lächelnd. Passend dazu erwartet er bei der Nachwuchsmannschaft des Drittligisten ein schweres Spiel, bei dem viel passen müsse, um etwas mitzunehmen. "Das wäre dann das i-Tüpfelchen auf unsere erfolgreichen Wochen." (ewer)

Statistik Weißenborn: Giesa, Groß (1); Zeller (8/4), Teuchert (5), Richter (5), Vogelgesang (1), Israel (2), Uhlemann, Krille

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...