Aktive wollen in nächste Runde einziehen

Kegeln: Vorläufe zur Bezirksmeisterschaft in Rochlitz und Mittweida

Mittweida/Rochlitz.

Nach dem Abschluss der regulären Punktspiele stehen für die Kegler in diesem Frühjahr noch Einzel-Meisterschaften und Pokalturniere mit ihren Mannschaften auf dem Programm. Dabei gastieren einige Vor- und Endläufe auch in der Region.

Schon am Sonntag haben die Kegler in der Altersklasse U 18 die Chance, sich für die Endläufe der Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren. Der Vorlauf der jungen Damen wird in Rochlitz ausgetragen. Vom Regionalverband Mittweida werden Sina Storll (Rochlitz), Sandra Grießhammer (Mittweida) und Julia Meisel (Hainichen/Foto) an den Start gehen. Die Hainichenerin, die 2018 noch in der U-14-Altersklasse an den Start ging und es da bis zur deutschen Meisterschaft schaffte, startet in diesem Jahr erstmals in der höheren Altersklasse. Bei den jungen Männern reist der Mittweidaer Oliver Voss zum Vorlauf nach Chemnitz.

Bei den erwachsenen Keglern stehen am Wochenende Pokalspiele auf dem Programm. Vom Mittweidaer Verband werden sieben Mannschaften ins Rennen gehen. Einen Heimvorteil hat die zweite Mannschaft von Fortschritt Mittweida II, die unter anderem Grün-Weiß Schweikershain am Schützenplatz empfängt. Bei den Frauen findet ein Vorlauf in Penig statt. Neben den Gastgeberinnen sind Motor Rochlitz, der KSV Hainichen und der Neustädter SV am Start. In jedem Turnier treten vier Teams an, die ersten beiden kommen weiter.

Bei den Vorläufen im Einzel durften einige mittelsächsische Aktive bereits jubeln. Heike Petzold mit 533 Kegeln, Grit Ebermann (beide Rochlitz) mit 520 Holz sowie Anja Jarschel (Mittweida, 518) und Janine Lauckner (Hainichen, 523) kamen weiter. Ohne Erfolg blieben die Männer in Penig. Der Rochlitzer Marcel Berthold schied mit 520 Kegeln als 14. ebenso aus wie der Mittweidaer Alexander Benkert mit 477 Zählern (Platz 20). Bei den Ü-50-Senioren kamen der Hainichener Henrik Völkel (560) und der Rochlitzer Jens Petzold (548) weiter. Bei den Ü-60-Männern qualifizierten sich Uwe Stagge (Rochlitz), Stephan Reichelt (Wechselburg), Wolfram Otto (Hainichen), Gerhard Mehnert (Mittweida) und Gerald Sohre (Penig) für die nächste Runde. (mit wfd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...