Amazonen kommen zum Fest

Handball: Weißenborner Damen gegen Leipzig

Weißenborn.

Die Weißenborner Handballfans erwartet am Sonnabend ein echter Leckerbissen. Zum mittlerweile 27. Handballfest, das der SV Rotation am Wochenende feiert, treffen die erfolgreichen Damen des Vereins mit dem AAC Leipzig auf einen ganz besonderen Gegner: Die Damen des Amazonen Athletics Club sicherten sich zum einen mit 40:4 Punkten den Titel in der Bezirksliga Leipzig und haben zum anderen etliche bekannte Namen im Verein. So wird mit Henrike Schuderer (früher Milde) eine AAC-Spielerin mit nach Weißenborn kommen, die früher mit dem HC Leipzig in der Champions League spielte. "Mal sehen, ob wir da überhaupt einen Ball reinkriegen", sagt David Dehn (Foto), der Trainer der Rotation-Damen, und schmunzelt. "Aber auf jeden Fall wird das ein hoch interessantes Match." Eventuell sei auch Ex-Nationalspielerin Anja Althaus bei den Gästen dabei, freut er sich.

Der Kontakt zum AAC - erst vor eineinhalb Jahren unter anderem von DHfK-Ass Philipp Weber und der ehemaligen HCL-Torhüterin Katja Kramarczyk gegründet - sei über Trainer Tim Hupel zustande gekommen, erzählt Dehn. Der heute 46-Jährige trainierte 2006/07 die Männer der HSG Freiberg, als Dehn dort als Rechtsaußen auf Torejagd ging. Hupel zog allerdings schon nach einem knappen Jahr mit seiner Lebensgefährtin, Ex-Nationalspielerin Nora Reiche, nach Dänemark weiter. Der Kontakt zum früheren Leipziger Frauentrainer sei aber nie abgerissen, erzählt Dehn. Als Hupel beim neuen AAC Leipzig auf die Trainerbank zurückkehrte, habe man nicht lange reden müssen, und das Gastspiel in Weißenborn war vereinbart. Zwar ist Hupel nach dem Verbandsliga-Aufstieg inzwischen als Amazonen-Trainer zurückgetreten. Aber der neue Coach Markus Riese habe am Termin festgehalten, freut sich Dehn. "Das wird ein schöner Abschluss für uns."

Die Rotation-Damen waren in der Saison 2018/19 nach einer grandiosen Serie als Aufsteiger auf dem 3. Platz in der Sachsenliga gelandet. Zudem wird es zum Weißenborner Handballfest sieben Turniere - von der Jugend E bis zur weiblichen Jugend B sowie der zweiten Frauenmannschaft - geben. Insgesamt gehen Freitag und Samstag 36 Teams auf dem Weißenborner Sportplatz auf Torejagd. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...