ATSV: Schwarze Serie hält an

2. Kegel-Bundesliga: Freiberger unterliegen bei Aufsteiger Blau-Weiß Deutzen 2:6

Freiberg.

Auch im fünften Auswärtsspiel der Saison ist es den Keglern des ATSV Freiberg nicht gelungen, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Beim SV Blau-Weiß Deutzen unterlagen die Freiberger mit 2:6 und mussten damit die fünfte klare Auswärtsniederlage quittieren. Mit 6:12 Punkten bleibt der ATSV auf Rang 7 der 2. Bundesliga Ost/Mitte, nur zwei Zähler vor den Schlusslichten Motor Mickten und KZV Zeulenroda (je 4:14).

"Wir haben eine Möglichkeit verpasst, etwas Boden auf Platz 4 gutzumachen", ärgerte sich Freibergs Kapitän Michael Hahn. Die Gäste wollten mit einer offensiven Aufstellung von Beginn an Druck auf die Hausherren ausüben. Aber nur Kapitän Hahn konnte sich mit 3:1 Sätzen behaupten und mit 589 Kegeln ein kleines Polster von 39 Zählern erspielen. Andreas Göhtling (566/1:3) hielt sein Spiel zwar lange offen, musste aber kurz vor Schluss abreißen lassen. Philipp Paulmann (564/ 2:2) verbuchte dann den zweiten Punkt für den ATSV, während Olaf Lange (538/0:4) gegen den Tagesbesten Robert Böhme (617) chancenlos war. Jugendspieler Erik Krutak, der für den verletzten Ingolf Stein ins Team gerückt war (485), aber auch Michael Zimmer (550) konnten ihre Gegenspieler ebenfalls nicht halten, sodass die Bergstädter bei den Rand-Leipzigern mit 2:6 sowie 3292:3443 klar das Nachsehen hatten. (miha)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...