Aufsteiger starten erfolgreich in neue Saison

Fußball-Landesliga: Germania Mittweida bezwingt Stahl Riesa 1:0 - SV Olbernhau nach Kantersieg Tabellenführer

Mittweida/Olbernhau.

Die beiden Landesliga-Aufsteiger SV Germania Mittweida und SV Olbernhau haben ihre ersten Aufgaben in der neuen Saison gestern mit Bravour gemeistert. Mittweida bezwang dabei den Vorjahressiebten, die BSG Stahl Riesa, verdient mit 1:0 (0:0).

"Das war ein Wahnsinnsspiel", jubelte der Mittweidaer Trainer Uwe Schneider, der seinem Team eine geschlossen starke Leistung bescheinigte: "Die Mannschaft hat sich für die harte Trainingsarbeit der vergangenen sechs Wochen selbst belohnt", sagte der 57-jährige Coach.

Die Germania ließ im gesamten Spiel nicht viel zu und konnte ihrerseits Akzente setzen. In der 44. Minute lag sogar die Führung in der Luft: Nach Freistoß von Felix Ebert kam Kevin Frieden im Strafraum zum Schuss, doch Riesas Torhüter Goldhammer verhinderte mit einer Glanzparade den Einschlag. Nach einer Stunde belohnten sich die Gastgeber für ihre Angriffsbemühungen: In der 59. Minute schob der eingewechselte Christian Kuhl nach einem verlängerten Einwurf zum umjubelten 1:0 ein. Den knappen Vorsprung verteidigten die Mittweidaer aufopferungsvoll bis zum Schluss.

Die SV Olbernhau mit dem ehemaligen BSC-Trainer Steve Dieske sowie den Ex-Freibergern Sören Geiger, Stephan Schäfer und Manuel Sensfuß hat ebenfalls ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Die Erzgebirger fertigten Empor Glauchau mit 6:1 (2:1) ab und setzten sich gleich an die Spitze der Landesliga. Dabei drehten die Olbernhauer einen 0:1-Rückstand um. (smi/rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...