Aus dem Becken auf die Laufrunde

11. "Swim & Run" des SSVSayda in Freiberg

Freiberg/Sayda.

119 überwiegend junge Sportler sind am Wochenende beim "Swim & Run" des SSV Sayda an den Start gegangen. "Die Teilnehmerzahl lag sogar über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre", freute sich Sven Kaltofen, der Ski-Abteilungsleiter des SSV Sayda. Die Gastgeber aus dem Erzgebirge freuten sich besonders über die zahlreichen Starter der beiden Freiberger Schwimmvereine, des SSV 90 und des ATSV Freiberg.

"Dass so viele Schwimmer dabei sind, ist neu", erzählt Toralf Richter vom SSV Sayda. Immerhin sei der Wettkampf vor elf Jahren vom Skilanglaufverein in Neuhausen ins Leben gerufen worden, "um Wintersportlern im Sommer etwasanderes anzubieten, als nur durch den Wald zu laufen", so Richter schmunzelnd. Zudem sollten junge Skiläufer motiviert werden, eine Schwimmausbildung zu absolvieren und im Sommer vielseitig zu trainieren, betont der langjährige Ski-Regionaltrainer. "Skiläufer sollten in jungen Jahren im Sommer einmal wöchentlich zum Schwimmtraining gehen."

Nach drei Auflagen im Freibad Neuhausen findet der "Swim & Run" nun seit acht Jahren im Freiberger Johannisbad statt. Die Starter von der Altersklasse U 6 bis zur offenen Klasse mussten dabei zwischen 25 und 400 Meter schwimmen. Anschließend folgte ein Lauf über Strecken von 500 Meter bis 2000 Meter. Mit insgesamt zwölf Altersklassensiegen trumpften die Wettkampfschwimmer des SSV Freiberg im Johannisbad auf. Vier Siege gingen auf dasKonto des ATSV Gebirge/Gelobtland, während der ATSV Freiberg und die SG Holzhau je drei Sieger stellten. In der offenen weiblichen Klasse konnte sich auch der Verein Pulsschlag Neuhausen, der den Wettkampf einst ins Leben rief, durch Luca Marie Prezewowsky in die Siegerliste eintragen. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...