Barkas hat das rettende Ufer wieder im Blick

Fußball-Landesklasse: Frankenberger B-Jugend mit zweitem Auswärtssieg

Frankenberg/Mittweida.

Die B-Jugend-Fußballer von Barkas Frankenberg setzen ihre Aufholjagd im Abstiegskampf der Landesklasse fort. Bei Stahl Freital gewannen sie ihr zweites Auswärtsspiel in Folge. Die Torschützen beim 3:0 (3:0)-Erfolg waren Tim Dix (7.) sowie Jeremy Otto mit einem Doppelpack (17., 36.).

Die Elf von Trainer Rico Hänig (Foto) klettert damit einen weiteren Tabellenplatz nach oben. Auf Rang 10 liegend, ist sie nur noch vier Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Ebenfalls erfolgreich gestalteten die C-Junioren von Barkas ihr Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten VTB Chemnitz. Die Gäste gingen zwar dreimal in Führung, doch mit zwei Doppelpacks von Erik Scheiter (8., 31.) und Avdi Pnishi (65., 70.) erkämpften die Frankenberger einen 4:3-Erfolg im Spitzenspiel. Das Team von Pierre Kretzschmar bleibt damit auf dem 5. Platz, rückt aber bis auf einen Punkt an das Spitzenquartett heran. Eine derbe Heimpleite erlitten dagegen die Frankenberger D-Junioren beim 1:8 gegen den Döbelner SC. Nach total verkorkstem Start lagen sie bereits nach sieben Minuten mit 0:3 und zur Halbzeit mit 0:6 zurück. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache fing sich das Team und erzielte durch Elias Grunewald zumindest den Ehrentreffer für die Barkas-Junioren.

Die B-Junioren der Mittweidaer Germania haben im Mittelsachsen-Derby in der Landesklasse dagegen den Kürzeren gezogen. Gegen den Döbelner SC stand es am Ende 3:6 (2:4). Trainer Dierk Wende mahnte die fehlende Konzentration an und musste mit ansehen, wie seine Jungs zu einfach überspielt wurden. "Döbeln ist immer wieder durch die Mitte des Feldes gekommen und wir haben es nicht geschafft, sie dort entscheidend zu stören", so Wende. Die Mittweidaer B-Junioren stehen nach der erneuten Niederlage mit 12 Zählern auf dem Relegationsplatz vor dem SV Barkas Frankenberg. In der kommenden Woche kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn. "Gegen Frankenberg wird es ein echtes 6-Punkte-Spiel, welches wir unbedingt gewinnen müssen, um uns dort unten Platz zu verschaffen", erkennt Wende den Ernst der Lage.

Eine ebenso harte Niederlage mussten die Mittweidaer C-Junioren am Sonntag hinnehmen. Gegen den Lokalrivalen BSC Freiberg verloren die Jungs von Trainer Marco Kipsch mit 0:8 (0:2) auf eigenem Platz. Die jungen Germanen bleiben damit auf Rang 7. (dasi/ulli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...