Barkas-Junioren starten im Pokalrennen durch

Fußball-Sachsenpokal: Frankenberg steht mit drei Teams in Runde 2 - Mittweida bringt nur ein Team weiter

Frankenberg/Mittweida.

Die Nachwuchsfußballer des SV Barkas Frankenberg sind mit drei Teams in die 2. Runde des Sachsenpokals eingezogen. Nach den C-Junioren, die vor einer Woche den FSV Zwickau II ausschalteten, zogen nun die B- und die D-Junioren nach.

Die Frankenberger B-Junioren setzten sich im heimischen Hammertal gegen die SpG Hohenstein/ Wüstenbrand (Aufsteiger in die Landesklasse-West) knapp mit 1:0 durch. Das goldene Tor für den Neuling in der Landesklasse Mitte erzielte Mohamed Abd El Fattah Ahmed in der 55. Minute. Auch dieD-Junioren haben ihre Auftakthürde übersprungen. Beim Dresdner SC im Ostragehege lag Barkas schon nach neun Minuten mit 0:2 hinten. Doch Kapitän Jonas Löschner und ein Eigentor eines Dresdners nach einem Freistoß von Elias Grunewald brachten die Frankenberger vor der Pause ins Spiel zurück. Da bis zum Ende der Verlängerung kein weiteres Tor fiel, gab es Neunmeterschießen. Dort trafen Grunewald, Löschner sowie Leonard Ascheron für Barkas zum glücklichen, aber nicht unverdienten 5:3. Die Dresdner verschossen zwei Neunmeter, einmal parierte Marco Schleinitz im Barkas-Tor.

Für die neue Spielgemeinschaft Auerswalde/Frankenberg II war die Pokalhürde gegen den VfB Annaberg aus der Landesklasse-West erwartungsgemäß zu hoch. 1:22 hieß es am Ende, den Ehrentreffer erzielte Philipp Harthun.

Die Nachwuchs-Kicker des SV Germania Mittweida konnten am Pokalwochenende nur einen Erfolg erringen. Die B-Junioren setzten sich mit 3:1 (2:1) gegen den Radebeuler BC durch und zogen in die nächste Runde ein. Für die Gastgeber trafen Luca Wende (14.), Jonathan Mirow (35.) und Felix Endmann (44.), nachdem das Team von Trainer Hubert Niederjaufner bereits nach zwei Minuten in Rückstand geraten war.

Weniger erfolgreich war die A-Jugend gegen Lok Zwickau. Im Duell zweier Landesklasse-Teams verloren die Mittweidaer 0:1 (0:1). Nach elf Minuten kam Lok zum entscheidenden Treffer. Aus dem Rennen sind auch die C-Junioren, die bei der SpG Lößnitz/Affalter 2:7 (1:4) verloren. Für das Team von Marco Kipsch trafen Luca Schubert (6.) und Lennard Delling (67.). (dasi/ulli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...