Barkas will in Fahrt kommen

Fußball: Für viele Teams stehen die letzten Testspiele vor dem scharfen Start an

Frankenberg/Rochlitz.

Nach der 1:4-Niederlage beim FV Krokusblüte Drebach/Falkenberg wollen die Mittelsachsenliga-Fußballer des SV Barkas Frankenberg am Sonntag die Saisonvorbereitung mit einem positiven Ergebnis beenden. Sie haben sich Kreisliga-Aufsteiger Rossauer FC ins Hammertal geladen.

Natürlich seien die Rossauer ein Gegner, gegen den vor allem im Offensivspiel mehr möglich sein müsste als in Drebach, sagt der Frankenberger Spielertrainer David Tuschy. "Doch ich lege auch Wert darauf, dass wir da ohne Gegentor bleiben." In der kommenden Woche geht es für Barkas mit einem kleinen Derby in der Mittelsachsenliga los. Dann gastieren die Frankenberger bei Germania Mittweida II.

Eben jene Mittweidaer finden immer besser in die Spur. Bei Kreisligist Aufbau Waldheim gewannen sie am Mittwochabend mit 4:1 (1:0). Morgen geht es für sie zu Waldheims Kontrahent in der Liga, Medizin Zschadraß.

Beim BSC Motor Rochlitz sind die Fans und Verantwortlichen besonders gespannt, ob die Mannschaft nach der 1:10-Pleite beim FSV Limbach-Oberfrohna eine Reaktion zeigt. Der Gegner wird nicht unbedingt einfacher: Die Rochlitzer haben sich am Sonntag zum letzten Test Landesklasse-Vertreter Germania Chemnitz ins Vater-Jahn-Stadion geladen. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...