Bergstädter nehmen einen langen Anlauf

Fußball-Landesklasse: BSC Freiberg bezwingt Aufsteiger Heidenauer SV mit 4:0 (0:0) und festigt Platz 1

Freiberg.

Nach den vier Gegentoren in Weinböhla hat BSC-Torwart Christopher Hauswald seinen Kasten gestern wieder sauber gehalten. Mit 4:0 (0:0) setzten sich die Freiberger Fußballer am 9. Spieltag der Landesklasse Mitte gegen Aufsteiger Heidenauer SV durch und festigten ihre Tabellenführung (23 Punkte).

"Ein schönes Gefühl, wieder zu Null zu spielen", freute sich der junge BSC-Keeper. Die Mannschaft habe hinten insgesamt sehr wenig zugelassen, "und vorn hatten wir in der 2. Halbzeit viele gute Aktionen", so Hauswald. Vor den offiziell 49 Zuschauern auf dem Platz der Einheit mühte sich der BSC aber 45 Minuten lang. "Wir haben uns schwer getan, da der Gegner sehr kompakt stand. Aber wir wussten auch, dass sie das nicht 90 Minuten lang so durchhalten", sagte BSC-Spielertrainer Rico Thomas. Die Mannschaft habe erneut nicht die Nerven verloren und ruhig weitergespielt, lobte er.

Mit Beginn der 2. Halbzeit setzte der BSC den Neuling unter Druck. Nach Foul an Meik Mehner zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, Tommy Gommlich scheiterte mit seinem halbhohen Schuss aber am Gästekeeper. "Das hätte der Dosenöffner sein können", so der BSC-Torjäger. "Zum Glück haben wir dann getroffen." Allerdings halfen dabei die Gäste mit: Nach einer Eingabe von Marcel Krause beförderte ein Heidenauer den Ball ins eigene Netz - 1:0. Der BSC musste bis zur 82. Minute warten, ehe Spielertrainer Thomas mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte. Nach einem Solo gelang Gommlich noch sein siebter Saisontreffer, ehe Rick Römmler mit einem Distanzschuss in den Winkel den Schlusspunkt zum 4:0 setzte. Das 5:0 von Paul Berger wurde zwar wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt, doch der BSC unterstrich auch so seine Aufstiegsambitionen nachdrücklich. sb

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...