Billard - TSV: Keine Punkte im Gepäck

Niederschöna.

Die Billardkegler des TSV Niederschöna sind nach dem Aufstieg in die Bundesliga noch weit von ihrer Bestform entfernt. Auch in den Auswärtsspielen bei Chemie Tschernitz (1645:1778) und beim FSV Spremberg (1605:1689) konnte das Team nicht überzeugen. "Wir haben bessere Resultate leichtfertig aus der Hand gegeben", ärgerte sich Teamchef Gunter Lange. Überzeugen konnten nur René Lange-Schatz (288/312) und Ronny Küttner (283/281), zudem gelang Jörg Böhme mit 293 Points in Spremberg noch ein Ergebnis mit Bundesligaformat. Durch diese beiden Niederlagen ist der TSV mit 2:6 Punkten auf den 9. Platz abgerutscht. (lgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...