BSC gibt Spiel aus der Hand

Freibergs Landesklasse-Fußballer haben das zweite Saisonspiel beim FV Stahl Freital mit 1:2 verloren. Dabei hatten die Gäste zunächst alles im Griff.

Freiberg.

Der Kader des BSC Freiberg ist zwar nicht der größte, aber die Bergstädter haben ein gutes Maß an jungen und erfahrenen Spielern in ihren Reihen. "Angestellt haben wir uns aber diesmal wie eine Schulmannschaft", sagte der Co-Trainer des BSC, Swen Hennig enttäuscht. Bei der 1:2-Niederlage am zweiten Spieltag der Landesklasse Mitte fiel die Entscheidung gegen den Stahl Freital in der Nachspielzeit, obwohl die Freiberger die Partie eigentlich im Griff hatten.

Die erste Hälfte verlief unaufgeregt. Der BSC konzentrierte sich darauf, hinten sicher zu stehen und ließ die Gastgeber selten zum Abschluss kommen. Aufseiten der Freiberger hatte Ronny Singer zweimal die Chance, die Gastmannschaft in Führung zu bringen. Beide Male war der Abschluss aber nicht präzise genug. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

"Nach der Pause haben wir dann mehr Gas gegeben", so Hennig. Mit Erfolg, denn Tommy Gommlich sorgte in der 51. Minute für die Führung. Auf Höhe des Elfmeterpunktes stand er erst mit dem Rücken zum Tor und traf anschließend gekonnt per Drehschuss. Danach spielte der BSC munter weiter. "Die Freitaler hatten bis dato keine nennenswerte Chance", schildert Hennig. "Zu dem Zeitpunkt müssen wir den Sack zu machen." Dies wäre auch beinahe geschehen, denn Thomas Zaharanski erzielte das zweite Tor für die Freiberger. Der Jubel blieb jedoch aus, da der Linienrichter auf Abseits entschied und das Tor für ungültig erklärte. In der 75. Minute fiel dann wie aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einem Einwurf in den Strafraum der Gäste kam der nicht gerade groß gewachsene Freitaler Angreifer Philip Weidauer, umringt von drei Freibergern, frei zum Kopfball. Die Bogenlampe segelte über BSC-Keeper Hauswald ins Netz. Anschließend machte der BSC Druck, vernachlässigte aber die Defensive und fing sich in der dritten Minute der Nachspielzeit einen Konter zum 1:2. "Wir kassieren beide Gegentreffer durch zwei individuelle Fehler", so Hennig. Gegen Hainsberg dürfe das am kommende Wochenende nicht passieren.

Statistik: BSC: Hauswald - Richter, Göll, Mehner, Rudolph, Römmler, Singer, Voigt, Sypniewski (78. Zaharanski), Thomas, Gommlich Tore: 0:1 Gommlich (51.), 1:1 Weidauer (75.), 2:1 Zimmermann (90.+3) - SR: Rehm (Aue) - Zu.: 65

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...