BSC mit Blitzstart

Die Freiberger Fußballer haben ihren Test bei Fortuna Chemnitz mit 1:0 gewonnen. Das Ergebnis hätte aber deutlich klarer ausfallen müssen.

Freiberg.

Die Fußballer des BSC haben im dritten Testspiel der Vorbereitung den zweiten Sieg gefeiert. Mit 1:0 (1:0) setzten sich die Freiberger gestern beim VfB Fortuna Chemnitz durch, wobei Kevin Zielke schon nach sieben Minuten für den Endstand sorgte.

"Es immer wieder schön, auf einem grünen Platz zu stehen", sagte BSC-Kapitän Christopher Otto am Ende schmunzelnd. Während der Platz der Einheit weiterhin unter einer Schneedecke ruht, war der Kunstrasen an der Chemnitzer Beyerstraße längst geräumt worden. In den ersten 20 Minuten bestimmte der BSC klar die Partie und ging verdient in Führung. "Das war eine richtig gute Vorstellung", lobte Co-Trainer Swen Hennig. Man habe nur vergessen, das 2:0 zu machen.

Das vergaßen die Gäste auch in der 2. Halbzeit. Die Fortuna rannte nun zwar an, doch die BSC-Männer holten sich die Bälle weit vor der torgefährlichen Zone zurück, kombinierten sich geschickt nach vorn und hatten etliche Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen. Es fehlten aber entweder die berühmten Zentimeter oder der letzte Pass kam nicht an. "Im Abschluss waren wir heute viel zu unkonzentriert", so Hennig.

Dennoch konnte sich der Auftritt des Spitzenreiters der Landesklasse Mitte beim Zweiten der Staffel West sehen lassen. "Es ist schon erstaunlich, was die Mannschaft spielerisch zeigt", sagte Spielertrainer Rico Thomas. Lediglich in den letzten 20 Minuten wurde deutlich, dass die Vorbereitung beim BSC alles andere als planmäßig verläuft. Doch bis zum Rückrundenstart sind ja immer noch vier Wochen Zeit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...