Crosslaufpokale bleiben in Bräunsdorfer Händen

Kein Halten kannten die 300 Teilnehmer am Start der 59. Auflage des Bräunsdorfer Crosslaufes "Rund um den Wasserturm." 14 Mal standen die Sportlerinnen und Sportler des SV Einheit Bräunsdorf dabei ganz oben auf dem Podest. Allen voran Aline Kresse und Marco Hofmann. Die beiden sorgten dafür, dass die Pokale der Hauptläufe erneut in Bräunsdorf blieben. Zudem verbesserte Kresse mit einer Zeit von 20:03 Minuten den seit 2013 bestehenden Streckenrekord des 5-Kilometer-Laufes. "Das ist über die anspruchsvolle Strecke eine hervorragende Leistung", sagt die stellvertretende Abteilungsleiterin des SV, Monique Hofmann. Wie im Vorjahr gewann Thomas Schröder vom TSV Falkenau die 5-Kilometer-Strecke (18:20 min). Im 10-km-Pokallauf siegte Lokalmatador Marco Hofmann in der Zeit von 35:34 Minuten. Katja Schuricht vom TSV Fortschritt Mittweida sicherte sich bei den Frauen über die 10-km-Distanz Platz 1 (50:37 min). (eli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...