Damen klettern auf Silberrang

Hockey-Oberliga: FHTC besiegt Chemnitz 4:2

Freiberg.

Die Hockeyspielerinnen des Freiberger HTC sind mit einem Heimsieg in die Rückrunde der Mitteldeutschen Oberliga gestartet. Gegen den Tabellensechsten Chemnitzer PSV behielten die Freibergerinnen mit 4:2 (1:2) die Oberhand und kletterten nach dem vierten Sieg im siebten Spiel auf Rang 2, fünf Zähler hinter Spitzenreiter Motor Meerane.

Trotz des Sieges sei es ein durchwachsener Start in die Feldsaison gewesen, sagte Trainer Herbert Seifert. "Vor allem im ersten Durchgang ist uns nicht viel gelungen." Der 1:2-Rückstand zur Pause sei verdient gewesen. Luisa Simolka schaffte zumindest den Anschluss (20.). Nach dem Seitenwechsel glich Corinna Höhne schnell zum 2:2 aus. Die Gäste mussten aufgrund einer Verletzung nun in Unterzahl spielen, und die FHTC-Damen nutzten das eiskalt aus: Corinna Höhne sorgte mit zwei weiteren Toren zum 4:2 (50., 66.) für die Entscheidung. Mit Karlotta Matthes debütierte zudem eine weitere Jugendspielerin im Freiberger Damenteam. "Ein gelungener Einstand", lobte Trainer Seifert.

Nichts zu holen gab es zum Rückrundenauftakt für die Herren des FHTC. Beim Tabellenzweiten in Köthen unterlagen die Freiberger klar mit 1:4 (0:1) und rutschten auf Rang 6 (10 Punkte) ab. Christopher Funke konnte für die Gäste nur den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 markieren (45.).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...