Deftige Klatsche im Spitzenspiel

Tischtennis, Bezirksliga: Altmittweidaer Frauen unterliegen Rapid Chemnitz IV 0:14

Altmittweida.

Das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen ist zu einer sonnenklaren Angelegenheit geworden. Beim Duell der bisher verlustpunktfreien Teams gewann Rapid Chemnitz IV beim SPV Altmittweida mit 14:0.

Dabei gingen nur zwei Partien über fünf Sätze. Insgesamt waren die Chemnitzerinnen bei 42 Sätzen, die Altmittweidaerinnen lediglich bei neun erfolgreich. Dies ist bei 14ausgetragenen Matches ein weiteres deutliches Indiz für die spielerische Überlegenheit der Rapid-Damen. Mit 10:2 Punkten rangieren die SPV-Frauen trotz allem auf einem beachtenswerten zweiten Tabellenrang. Damit steht bereits jetzt fest, dass der Bezirksliga-Neuling sein Ziel, einen Platz im Mittelfeld zu belegen, zumindest zum der Hinrunde erreichen wird. Denn bis dahin stehen nur noch zwei Partien auf dem Programm. Das nächste bestreiten die SPV-Frauen am 1. Dezember. Dann empfangen sie den Dritten TTSV Tannenberg II. (scu)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...