Double perfekt

Die Handballer des TSV Fortschritt Mittweida II haben nach der Meisterschaft auch den Kreispokal gewonnen. Gegen die HSG Rottluff III hatten sie schnell alles im Griff.

Mittweida.

Die Serie hat auch am Samstag gehalten: Mit einem 28:22 (15:10)-Sieg haben die Handballer des TSV Fortschritt Mittweida II zum fünften Mal in Folge den Kreispokal gewonnen. Da sie in den vergangenen fünf Jahren auch jeweils Meister wurden, ist es für sie gar das nächste Double.

"Die Mannschaft hat in den ersten Minuten die Grundlage für den Sieg gelegt", sagt Steffen Kopasz, der eigentlich bei der zweiten Mannschaft im Tor steht, aus gesundheitlichen Gründen diesmal aber im Kampfgericht aushalf. Zwischen den Pfosten agierte Stefan Natzschka. Nach neun Minuten führten seine Mannschaftskollegen mit 7:2. "In der Anfangsphase haben sie dem Gegner praktisch keine Wurfgelegenheiten gegeben." Danach kamen die Gäste aus Chemnitz kurz heran (13:9/24.), doch der Pokalsieg geriet für die Mittweidaer praktisch nicht mehr in Gefahr. In der zweiten Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung dann noch weiter aus und lagen zwischenzeitlich gar mit acht Treffern vorn. Bester Werfer in den Mittweidaer Reihen war Stefan Wehling. Er erzielte im Finale acht Treffer.

Als Pokal gab es wie im Vorjahr einen Bierstiefel, der natürlich sofort mit Kaltgetränken gefüllt wurde. "Wir haben noch den Grill aufgebaut und mit unseren Fans, die uns die gesamte Saison unterstützt haben, gefeiert", so Kopasz. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...