Duo paddelt zum Titel

Kanurennsport: KSV-Aktive in Leipzig vorn dabei

Flöha.

Am 6. November wollen die Kanuten des KSV Flöha beim traditionellen Abpaddeln auf der Zschopau den Schlussstrich unter eine Saison ziehen, die eigentlich keine war. Denn wegen der Corona-Pandemie fanden fast keine Wettkämpfe statt. Immerhin konnte eine Delegation des Vereins bei der LVB-Langstreckenregatta in Leipzig an den Start gehen, die zugleich als Sachsenmeisterschaft gewertet wurde. Dabei holte sich bei den Schülern C Luan Große im K 1 über 1000 Meter den Titel, im Zweier gab es gemeinsam mit Karl Fröhner Bronze.

"Luan ist ein sehr großes Talent. Sein Vater und Bruder sind auch im Verein aktiv", sagt KSV-Chef Christian Rößler. Bei den Schülerinnen C kam Shania Richter im K 1 (1000 m) zu Meisterehren. Über Silber konnte sich Franz Krones (Jugend/4000 m) freuen. Jeweils Dritte wurden Marlen Kircheis (Schülerinnen C/1000), Kai-Uwe Sehr (Senioren B/6000) sowie das Duo Kircheis/Richter (Schülerinnen C/1000). "Mit unseren Resultaten können wir zufrieden sein, wenngleich es in manchen Altersklassen auch etwas Nachholbedarf gibt", schätzt Rößler ein. (kbe)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.