EM-Ticket zum Greifen nah

Die beiden 4. Plätze bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg sind für 400-m-Läufer Marvin Schlegel vom LAC Chemnitz (Foto Mitte) zwar ärgerlich gewesen, dennoch konnte sich der aus Freiberg stammende Leichtathlet freuen: Im Einzel blieb der 20-Jährige über 400 Meter erstmals unter 46 Sekunden (45,95s) und verpasste Bronze nur um eine Hundertstel. Durch die erfüllte Norm ist die Teilnahme an der Europameisterschaft in Berlin nun zum Greifen nah. "Wir haben positive Signale bekommen, aber es soll erst am Mittwoch offiziell verkündet werden", sagte Vater Kay Schlegel gestern. Für Marvin wäre es der größte Erfolg der Karriere. In Berlin würde der junge Läufer, der seine Karriere beim SV Einheit Bräunsdorf begann, in der 4 x 400-Meter-Staffel starten. Mit dem Quartett der Startgemeinschaft Chemnitz-Erzgebirge wurde er in Nürnberg ebenfalls Vierter. Im schnelleren der beiden Zeitläufe fehlten dem Team am Ende 15 Hundertstel zu Bronze. (rosd)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...