Enduro - Team-Chef feiert WM-Triumph

Berthelsdorf.

Der Berthelsdorfer Nicky Neubert hat am Samstag im französischen Albi den größten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn als Team-Chef einer Geländesportmannschaft gefeiert. Beim 4. und letzten Lauf zur Indoor-Superenduro-Weltmeisterschaft lief Neuberts Fahrer Blake Gutzeit, der aus Südafrika kommt, nach dem vierten Qualifikationsrang im ersten Rennen zu gewohnter Stärke auf, indem er in der Junior-Class siegte. Danach zeigte der Yamaha-Pilot aber Nerven und trieb seinem Team-Chef Nicky Neubert in den nächsten beiden Rennen mit den Plätzen 11 und 7 die Sorgenfalten ins Gesicht. Trotzdem reichte es in Albi noch zum dritten Tagesrang. Damit rettete Blake Gutzeit vom Neubert-Racing-Team die WM-Führung und wurde mit 21 Punkten Vorsprung Superenduro-Weltmeister 2017. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...