Enge Kiste zum Auftakt

Tischtennis-Sachsenliga: Falkenauer Damen starten

Falkenau.

Für die Tischtennisspielerinnen des TSV Falkenau beginnt die Sachsenliga-Serie 2018/19 morgen mit einem Heimspiel gegen den TTV Hohndorf. Die Nummer 1 des TSV, Simone Röstel, geht von einer schweren Aufgabe aus: "Der Gegner spielt schon seit Jahren in der Sachsenliga und ist mit sehr erfahrenen Akteurinnen besetzt." Das Spiel dürfte eine ganz enge Kiste werden, bei der sich ihre Mannschaft aber auf keinen Fall unter Wert verkaufen will, sagt Simone Röstel.

Personell kann Falkenau aus dem Vollen schöpfen. Es gibt keine Abgänge zu verzeichnen, Sandra Stenzel ist nach ihrer Babypause wieder voll eingestiegen. Als Spielführerin agiert weiterhin Jitka Pierschel. "Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben und streben wieder einen Platz im Mittelfeld an", so Röstel. Neben diesen drei Spielerinnen ist morgen auch die erfahrene Ute Fischer dabei. In der Sachsenliga treten auch Teams aus Zwickau, Dresden, Chemnitz und Döbeln an. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...