Erfolgreicher EM-Start für Brüderpaar

Motorsport: Striegistaler fahren in Portugal vorn mit

Arnsdorf.

Einen ordentlichen Saisonstart haben die beiden jungen Arnsdorfer Motorsportler Leon und Kevin Orgis bei der Europameisterschaft der Moto2- und Superstockklasse hingelegt. "Der Auftakt war zwar nicht perfekt, aber beide haben ihre Sache gut gemacht", sagte Vater und Teammanager René Orgis nach den ersten vier Rennen, die in Portugal stattfanden, zufrieden.

In Estoril und Portimao fuhr der 19-jährige Leon sehr gute Ergebnisse ein. Auf seiner Yamaha R6 sicherte er sich in allen Durchgängen den 4.Platz. Bruder Kevin hatte auf seiner neuen Maschine - er pilotiert seit dieser Saison eine Moto2 Suter MMX2 - dagegen Anlaufschwierigkeiten. Nach Rang 14 und einer technikbedingten Aufgabe kam im dritten Lauf auch noch Verletzungspech dazu: In der Qualifikation ging der Motor kaputt und er rutschte mit seiner Maschine auf dem Öl aus. Mehr als Platz 14 und Rang 20 nach einem weiteren Sturz waren anschließend nicht drin. "Kevin hat trotz der Verletzung alles gegeben und viel über das neue Bike gelernt. Leon war sehr konstant unterwegs und ist mit Köpfchen gefahren", bilanzierte René Orgis zufrieden.

Kevin Orgis liegt in der Gesamtwertung auf Rang 17, Leon ist in der STK-600-Klasse Gesamtdritter. Die nächsten Rennen finden Ende August in Jerez (Spanien) statt. (erba)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.