Ergebnis ist für Trainer zweitrangig

Fußball, Testspiele: Mittweida II unterliegt VfB Leisnig 0:3 - Geringswalde siegt mit gemischter Truppe

Mittweida/Geringswalde.

Bei der zweiten Fußballmannschaft von Germania Mittweida ist noch mächtig Sand im Getriebe. Die Mittelsachsenliga-Kicker von Trainer Sebastian Voigt haben ihr erstes Testspiel verloren. Gegen den Kreisoberligisten aus dem Muldental, VfB Leisnig, unterlagen die Mittweidaer mit 0:3 (0:2).

"Für mich ist das Ergebnis aber zweitrangig", sagte Sebastian Voigt. "Für uns geht es darum, in den Rhythmus zu kommen." Leisnig habe diesen schon gefunden und am Tag zuvor bereits ein Punktspiel bestritten, so der Coach. Dennoch lief bei seiner Mannschaft nicht viel nach vorn. Zudem muss das Team zwei Abgänge verkraften: Christian Lange und Luis Wiltzsch sind beide nach Leipzig umgezogen.

Aus der Männermannschaft des SV Geringswalde/Schweikershain waren am Sonntag nur wenige Spieler aktiv. Diese unterstützten die A-Junioren der SpG Geringswalde/Colditz gegen die Männer der SpG Rochlitz II/Milkau. Die Geringswalder gewannen die Partie durch zwei Tore von Tommy Wilsdorf mit 2:0. Aus der Mittelsachsenliga-Truppe waren neben dem Torschützen unter anderem Torwart Sebastian Baumgarten und Offensivspieler Paul Köhler mit von der Partie. Die Geringswalder Männer testen am Sonntag gegen Kreisligist Rotation Göritzhain.

Die Göritzhainer haben ihr erstes Testspiel verloren. Sie unterlagen bei der SpG Limbach-Oberfrohna II/ Niederfrohna (Kreisklasse) mit 1:4. Jonas Zieger erzielte die zwischenzeitliche Führung (18.). Der SC Altmittweida rehabilitierte sich nach der 1:16-Niederlage bei Rapid Chemnitz und gewann diesmal bei Eiche Reichenbrand II mit 4:3. (rosd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.