Erste Niederlage für KSV-Männer

Kegeln, Bezirksliga: Hainichener unterliegen in Stollberg mit 2:6 (3301:3348)

Hainichen/Mittweida.

Nach dem 4:4-Unentschieden gegen den KV Falkenstein haben die Bezirksliga-Kegler des KSV Hainichen am 2.Spieltag nicht nachlegen können. Sie unterlagen beim SKV 9Pins Stollberg III mit 2:6 (3301:3348).

Dabei war die Partie nach vier von sechs zu spielenden Duellen noch ausgeglichen. Beim Stand von 2:2 waren die Punkte noch in greifbarer Nähe. Doch trotz guter Leistungen von Michael Voigt (587) und Dirk Großer (556) ging der Schlussdurchgang an die Hausherren, die sich auch die Zusatzpunkte bei den Gesamtkegeln sicherten.

In der Bezirksliga der Senioren ließen die Kegler von Fortschritt Mittweida im Heimspiel gegen Pockau-Lengefeld nichts anbrennen. Sie bezwangen ihre Gegner aus dem Erzgebirge mit 7:1 (3253:3006). Für die neu aufgestellte Mannschaft ist es ein gelungener Einstand auf den heimischen Bahnen. Durch den Erfolg verbesserten sich die TSV-Männer auf den 4. Platz.

In der 2. Bezirksklasse fuhr Grün-Weiß Schweikershain einen wichtigen Sieg ein. Die Schweikershainer gewannen beim TKV Flöha-Plaue mit 6:2 (3184:3057) unerwartet deutlich. Mit diesem Auswärtssieg kletterten die Schweikershainer auf den 4. Platz. Ihr Ligakontrahent, der TSV Medizin Wechselburg, hatte am Wochenende kein Spiel. Das Heimspiel der Mediziner gegen den Siebten SKV 9Pins Stollberg IV wird erst am kommenden Sonntag ausgetragen. (wfd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...