Erste Punkte im neuen Jahr

Die Bezirksliga-Handballer aus Mittweida haben ihre Gäste aus Niederwiesa mit 33:26 bezwungen. Die Liste der Verletzten wird aber immer länger.

Mittweida.

Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen haben die Bezirksliga-Handballer des TSV Fortschritt Mittweida ihre ersten zwei Punkte im neuen Jahr eingefahren. Sie schlugen den SV Grün-Weiß Niederwiesa mit 33:26 (15:12).

"Allerdings war die Unsicherheit im Team nach den Niederlagen zu Beginn deutlich zu spüren", sagte TSV-Trainer Steffen Kopasz. Trotz einer ganzen Reihe von Fehlwürfen gelang es den Mittweidaern aber, sich ein kleines Polster zu verschaffen. Das lag vor allem an einem sehr gut aufgelegten Erik Scheffler im Tor, der nach seinen Paraden zudem viele Angriffe mit seinen Pässen auf die Außenspieler Matti Schott und Kay Schröder einleitete. Bis zur Pause erarbeiteten sich die Mittweidaer eine 15:12-Führung.

Einige Ballverluste und Fehlwürfe zu Beginn der zweiten Halbzeit brachten die Gäste allerdings zurück ins Spiel. Nach 37 Minuten waren sie wieder auf Tuchfühlung (18:17), doch der Ausgleich gelang den Grün-Weißen nicht. Die Hausherren setzten sich erneut etwas ab und gingen mit einer Drei-Tore-Führung in die Schlussphase.

"Obwohl die Personalsituation bei uns immer drastischere Züge annimmt, kämpfte jeder Spieler bis zur Erschöpfung", lobte Kopasz die Moral seiner Männer. Nach der Rückenverletzung von Stefan Ernst, dem Fehlen von Roberto Clauß und Lukas Schmieder sowie den Langzeitverletzten Lukas Rauh und Phillip Podzimek standen ihm keine Alternativen zur Verfügung.

Trotz der Personalnot gelang es den TSV-Männern, in der Schlussphase den Vorsprung auf sieben Tore auszubauen. Durch den Sieg kletterten die Mittweidaer auf den 6.Platz (15:15 Punkte). (rosd/gbö)

Statistik TSV: Scheffler, Kunath, Schott (5), Hammerschmidt (1), Dietze, Ernst (1), Hanika (3), Schröder (10), Rogler (6), Sabot (7)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...