Erster Fleck auf der Weste

Freibergs Hockey-Herren haben in der Oberliga ihre erste Niederlage kassiert. Die war vermeidbar und kostete die Tabellenspitze.

Freiberg.

Die Herren des Freiberger HTC haben in der Mitteldeutschen Hockey-Oberliga am 3. Spieltag einen ersten Dämpfer erhalten. Nach zwei Siegen zum Saisonstart kassierten die Freiberger im Heimspiel gegen den HC Lindenau-Grünau Leipzig beim 1:2 nicht nur die erste Niederlage der neuen Feldsaison, sondern verloren auch Platz 1 in der Tabelle. Mit 6Punkten auf dem Konto musste der FHTC mit dem neuen Spitzenreiter Köthen (7) die Plätze tauschen.

Für Spielertrainer Robert Kalke war die Niederlage durchaus vermeidbar: "Wir haben uns zweimal auskontern lassen. Ansonsten waren wir eigentlich immer wieder gefährlich - allerdings nur bis zum Abschluss." Bis auf Max Müller, der im zweiten Durchgang den Anschlusstreffer erzielte, blieben alle anderen Freiberger erfolglos. "Dabei hatten wir viel Pech. Einmal Pfosten und einmal Latte verhinderten heute weitere Punkte für uns. Da hat ein Quäntchen Glück gefehlt", so Kalke. Am kommenden Sonntag müssen die Freiberger beim Tabellenfünften Leipziger SC ran. (seto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...