Erzgebirger gehen an der Elbe unter

Fußball-Landesklasse: SV Lichtenberg unterliegt beim Meißner SV mit 2:6 (0:1)

Lichtenberg.

Zu Hause hui, auswärts pfui - so könnte man den Trend der Lichtenberger Landesklasse-Fußballer umschreiben. Nach bislang starken Vorstellungen auf eigenem Platz musste der Aufsteiger in der Fremde erneut eine bittere Niederlage quittieren: 2:6 (0:1) kam der SVL am Sonnabend im Spitzenspiel beim Tabellendritten Meißner SV unter die Räder und fällt in der Tabelle auf Platz 6 zurück (6 Punkte).

"Wir haben in der 1. Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gefunden und nie Zugriff gehabt", sagte Lichtenbergs Trainer Manuel Kluge. Mit einfachen Fehlern habe man den Gegner stark gemacht und immer wieder zu Kontern eingeladen. "Wir hatten Glück, dass es zur Pause nur 0:1 stand", so Kluge. Torjäger Franz Krauspe schoss Meißen bereits in der 5. Minute in Führung. Swen Häuser hatte kurz vor der Pause dann sogar das 1:1 auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. "Das hätte den Spielverlauf jedoch auf den Kopf gestellt", gibt Kluge zu.

In der 2. Halbzeit konnte sich der Aufsteiger, bei dem Simon Esser für den verletzten David Bellmann im Tor stand, aber steigern. Erneut Krauspe sorgte in der 47. Minute zwar für eine kalte Dusche, doch Philipp Molnar ließ die Gäste wieder hoffen: Im Gegenzug traf er zum 1:2 - bereits sein fünftes Saisontor. Wenig später das gleiche Spiel: Meißen erhöhte zum 3:1, doch kurz darauf brachte Danny Kluge die Lichtenberger mit einem verwandelten Foulelfmeter wieder heran.

Allerdings hatten die Meißner ihr Pulver noch nicht verschossen. Drei Minuten nach dem Anschlusstreffer zog der Tabellendritte wieder mit 4:2 in Front. Diesmal hatte der Aufsteiger keine Antwort parat. Im Gegenteil - Meißen konterte die Gäste nun gnadenlos aus und machte am Ende das halbe Dutzend voll.

Das Ergebnis sei am Ende auch in dieser Höhe in Ordnung gegangen, erkennt Manuel Kluge an. "Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht." Das könne man auch nicht trainieren, so der Coach. "Wir haben jetzt viel aufzuarbeiten." (sb)

Statistik SV Lichtenberg: Esser - Stehr, Kokott, Gronwaldt, Schneider (84. Kohl) - Miersch, Timmel (63. Scholz), D. Kluge, Drechsel - Häuser (84. Eckardt), P. Molnar Tore: 1:0, 2:0 Krauspe (5., 74.), 2:1 Molnar (48.), 3:1 Abdalla (53.), 3:2 Kluge (59./FE), 4:2 Salomon (62.), 5:2 Melzer (70.), 6:2 Krauspe (89.) - SR: Wustmann (Dresden) - Zu.: 72

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...