Erzgebirgerin arbeitet für WM-Traum

Ski: Anne Winkler plant WC-Start in Falun

Sayda.

Skilangläuferin Anne Winkler (Foto) träumt weiterhin von einem Start bei der Heim-Weltmeisterschaft in Oberstdorf - und arbeitet dafür auch hart. Bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag war die Kadersportlerin des SSV Sayda wieder an den Bundesstützpunkt Oberstdorf zurückgekehrt, um zunächst in der Trainingsloipe weiter Schwung zu holen. "Mein nächster Wettkampf ist wahrscheinlich erst Ende Januar", sagt die Sprintspezialistin. Beim Weltcup im schwedischen Falun stehe wieder ein Sprint im Programm, so die Erzgebirgerin.

Beim Weltcup Ende Dezember in Dresden hatte Anne Winkler mit Platz 16 ihr bestes Weltcupergebnis seit zwei Jahren geschafft, den ersten Schritt zur WM-Fahrkarte jedoch knapp verpasst. Zweimal müsse sie unter die besten 15 laufen, um die Norm für die Titelkämpfe Ende Februar zu erfüllen, so die 26-Jährige, die vor knapp zwei Jahren in die Trainingsgruppe von Stefan Dotzler ins Allgäu gewechselt war. Dafür trainiert sie aktuell neun- bis zehnmal pro Woche. Dazu kommen einige interne Wettbewerbe, "um zumindest ein bisschen im Wettkampfrhythmus zu bleiben", erklärt die Saydaerin.

Ihre Chancen, bei der WM in Oberstdorf - es wäre ihre erste im Erwachsenenbereich - dabei zu sein, schätzt Anne Winkler nach wie vor als intakt ein. Dresden habe gezeigt, dass sie relativ nah dran an der Norm sei. "Es ist auf jeden Fall möglich", sagt die Sportsoldatin. Zusätzlich Motivation schöpft sie aus den jüngsten Auftritten ihrer Trainingskollegin Katharina Hennig, die bei der Tour de Ski auf Rang 8 und damit in die Weltspitze stürmte. "Sie ist meine beste Freundin, und ich freue mich für sie", so Anne Winkler. "Katha" habe ihre Trainingsleistungen eindrucksvoll bestätigt. "Das macht mir viel Mut." (sb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.