Erzgebirgerin künftig im Allgäu in der Spur

Ski nordisch: Anne Winkler trainiert künftig in Sonthofen - Quartett aus Mittelsachsen im neuen DSV-Kader

Sayda.

Die Woche ist Anne Winkler nochmals in Sachsen gewesen, genauer gesagt in Leipzig. Dort absolvierte die Skilangläuferin des SSV Sayda einen Lehrgang des Deutschen Skiverbandes, ehe sie dem Freistaat, zumindest vorerst, den Rücken kehrt: Die 24-jährige Bundeswehrsoldatin der Sportfördergruppe Frankenberg, die bislang am Stützpunkt Oberwiesenthal trainierte, wechselt nach Sonthofen zu Trainer Stefan Dotzler.

"Wir sind dort eine richtig starke Gruppe von Mädels", freut sich Anne Winkler auf die neue Herausforderung knapp 600 Kilometer von der Heimat entfernt. Sie gehört nach wie vor zur erweiterten Ski-Nationalmannschaft und wurde vom DSV in die höchste Lehrgangsgruppe 1a eingestuft. Neben der Saydaerin stehen auch ihre Freundin und langjährige Trainingspartnerin Katharina Hennig - mit der sie bei der Deutschen Meisterschaft Anfang April Gold im Teamsprint gewann - sowie unter anderem WM-Starterin Laura Gimmler in Dotzlers Trainingsgruppe im Allgäu. Seit drei Wochen läuft dabei schon die Sommervorbereitung. Im Moment stehen vor allem Radfahren, Laufen und Skirollerfahren auf dem Programm, erzählt die 24-Jährige, die trotz des Wechsels zum Zoll-Ski-Team weiter zur Sportfördergruppe Frankenberg gehört.

Auch bei den anderen Kaderathleten aus Mittelsachsen wurden die Weichen für die neue Saison gestellt. Anna-Maria Dietze (19/Pulsschlag Neuhausen) gehört zur Lehrgangsgruppe 1b, Merle Richter (SSV Sayda) hat den Sprung in die Gruppe 2a geschafft. Die 17-Jährige trainiert bereits seit dem Herbst in Oberstdorf und besucht die Fachoberschule für Soziales in Sonthofen. Jacob Vogt (21/SG Holzhau), der weiter in Oberwiesenthal trainiert, gehört zum Förderkader des DSV. Die Neuhausener Janko Neuber und Lars Lehmann wurden als Herren-Trainer bestätigt. Aktuell nicht im Kader steht Julia Richter (SSV Sayda), die zurzeit in den USA studiert und trainiert. Sie wird aber zum Beispiel mit dem DSV-Rollskiteam beim Weltcup in Peking am Start sein. (sb)

Die Woche ist Anne Winkler nochmals in Sachsen gewesen, genauer gesagt in Leipzig. Dort absolvierte die Skilangläuferin des SSV Sayda einen Lehrgang des Deutschen Skiverbandes, ehe sie dem Freistaat, zumindest vorerst, den Rücken kehrt: Die 24-jährige Bundeswehrsoldatin der Sportfördergruppe Frankenberg, die bislang am Stützpunkt Oberwiesenthal trainierte, wechselt nach Sonthofen zu Trainer Stefan Dotzler.

"Wir sind dort eine richtig starke Gruppe von Mädels", freut sich Anne Winkler auf die neue Herausforderung knapp 600 Kilometer von der Heimat entfernt. Sie gehört nach wie vor zur erweiterten Ski-Nationalmannschaft und wurde vom DSV in die höchste Lehrgangsgruppe 1a eingestuft. Neben der Saydaerin stehen auch ihre Freundin und langjährige Trainingspartnerin Katharina Hennig - mit der sie bei der Deutschen Meisterschaft Anfang April Gold im Teamsprint gewann - sowie unter anderem WM-Starterin Laura Gimmler in Dotzlers Trainingsgruppe im Allgäu. Seit drei Wochen läuft dabei schon die Sommervorbereitung. Im Moment stehen vor allem Radfahren, Laufen und Skirollerfahren auf dem Programm, erzählt die 24-Jährige, die trotz des Wechsels zum Zoll-Ski-Team weiter zur Sportfördergruppe Frankenberg gehört.

Auch bei den anderen Kaderathleten aus Mittelsachsen wurden die Weichen für die neue Saison gestellt. Anna-Maria Dietze (19/Pulsschlag Neuhausen) gehört zur Lehrgangsgruppe 1b, Merle Richter (SSV Sayda) hat den Sprung in die Gruppe 2a geschafft. Die 17-Jährige trainiert bereits seit dem Herbst in Oberstdorf und besucht die Fachoberschule für Soziales in Sonthofen. Jacob Vogt (21/SG Holzhau), der weiter in Oberwiesenthal trainiert, gehört zum Förderkader des DSV. Die Neuhausener Janko Neuber und Lars Lehmann wurden als Herren-Trainer bestätigt. Aktuell nicht im Kader steht Julia Richter (SSV Sayda), die zurzeit in den USA studiert und trainiert. Sie wird aber zum Beispiel mit dem DSV-Rollskiteam beim Weltcup in Peking am Start sein. (sb)

Die Woche ist Anne Winkler nochmals in Sachsen gewesen, genauer gesagt in Leipzig. Dort absolvierte die Skilangläuferin des SSV Sayda einen Lehrgang des Deutschen Skiverbandes, ehe sie dem Freistaat, zumindest vorerst, den Rücken kehrt: Die 24-jährige Bundeswehrsoldatin der Sportfördergruppe Frankenberg, die bislang am Stützpunkt Oberwiesenthal trainierte, wechselt nach Sonthofen zu Trainer Stefan Dotzler.

"Wir sind dort eine richtig starke Gruppe von Mädels", freut sich Anne Winkler auf die neue Herausforderung knapp 600 Kilometer von der Heimat entfernt. Sie gehört nach wie vor zur erweiterten Ski-Nationalmannschaft und wurde vom DSV in die höchste Lehrgangsgruppe 1a eingestuft. Neben der Saydaerin stehen auch ihre Freundin und langjährige Trainingspartnerin Katharina Hennig - mit der sie bei der Deutschen Meisterschaft Anfang April Gold im Teamsprint gewann - sowie unter anderem WM-Starterin Laura Gimmler in Dotzlers Trainingsgruppe im Allgäu. Seit drei Wochen läuft dabei schon die Sommervorbereitung. Im Moment stehen vor allem Radfahren, Laufen und Skirollerfahren auf dem Programm, erzählt die 24-Jährige, die trotz des Wechsels zum Zoll-Ski-Team weiter zur Sportfördergruppe Frankenberg gehört.

Auch bei den anderen Kaderathleten aus Mittelsachsen wurden die Weichen für die neue Saison gestellt. Anna-Maria Dietze (19/Pulsschlag Neuhausen) gehört zur Lehrgangsgruppe 1b, Merle Richter (SSV Sayda) hat den Sprung in die Gruppe 2a geschafft. Die 17-Jährige trainiert bereits seit dem Herbst in Oberstdorf und besucht die Fachoberschule für Soziales in Sonthofen. Jacob Vogt (21/SG Holzhau), der weiter in Oberwiesenthal trainiert, gehört zum Förderkader des DSV. Die Neuhausener Janko Neuber und Lars Lehmann wurden als Herren-Trainer bestätigt. Aktuell nicht im Kader steht Julia Richter (SSV Sayda), die zurzeit in den USA studiert und trainiert. Sie wird aber zum Beispiel mit dem DSV-Rollskiteam beim Weltcup in Peking am Start sein. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...